08.04.2017 17:09 |

Straße abgeriegelt

Giftige Säure: Explosionsalarm an Wiener Uni

Dramatische Minuten am Samstagmorgen in und um die Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien-Döbling: Weil an dem Forschungsinstitut offenbar die hochexplosive Säure Pikrin entdeckt wurde, mussten Polizei und Entschärfungsdienst anrücken. Die Muthgasse wurde abgeriegelt.

Blaulichtfahrzeuge quer zur Fahrbahn, Sirenen, hektische Betriebsamkeit - um 8.30 Uhr ging am Samstagmorgen in der Muthgasse in Wien-Döbling für die Autofahrer gar nichts mehr. Niemand durfte die abgeriegelte Zone rund um die Universität für Bodenkultur betreten. Studenten wurden von den Einsatzkräften in einen sicheren Bereich gebracht. Grund für den Großeinsatz war ein explosiver Fund in den Sammlungen des Forschungsinstituts.

Offenbar wurde dort eine bisher unbekannte Menge der früher zur Sprengstoffherstellung eingesetzten Substanz Pikrin entdeckt. Experten des Entschärfungsdienstes im Innenministerium brachten die Chemikalie in Kübeln zu einem Spezialfahrzeug und transportierten alles ab. "Es gab keine Zwischenfälle", so Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Daten und Fakten:
Pikrinsäure stammt vom griechischen Wort pikros (bitter). Es ist der Trivialname für den wissenschaftlichen Fachbegriff Trinitrophenol. Die Säure besteht aus einem Benzolring, an den eine Hydroxygruppe und drei Nitrogruppen gebunden sind.

Bereits im 18. Jahrhundert wurde der Stoff für die Gelbfärbung von Seide verwendet, danach als Geschoss-Füllmittel. Pikrinsäure ist hitzeempfindlich und gilt als explosionsgefährlich. Immer wieder werden zum Beispiel in Apotheken oder Schulen alte Flaschen davon entdeckt - dann rücken die Sprengkommandos an.

Gregor Brandl, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich

Newsletter