05.04.2017 19:16 |

Geldstrafe verhängt

Nach Maskenjubel: Aubameyang muss blechen

Borussia Dortmund hat Pierre-Emerick Aubameyang laut "Kicker" für seinen umstrittenen Maskenjubel am Samstag bei FC Schalke 04 (siehe Video oben) wie erwartet bestraft. Wie Sportdirektor Michael Zorc am Mittwoch bestätigte, belegte die Vereinsführung den Stürmer mit einer Geldstrafe. "Das war nicht zu tolerieren", wird Zorc zitiert. Die Höhe der Geldstrafe ist nicht bekannt.

Aubameyang war einen Tag nach dem 3:0 über den Hamburger SV zu einem klärenden Gespräch mit Zorc und Hans-Joachim Watzke geladen worden. Dabei sei der Vorfall "ernsthaft und seriös" besprochen worden.

"Er war sich der Konsequenz seines Handelns nicht bewusst", sagte Zorc. Der zurzeit beste Bundesliga-Torschütze hatte sein Tor zur 1:0-Führung der Borussia in Gelsenkirchen mit einer Maske seines Privatsponsors Nike gefeiert und damit die Interessen von BVB-Ausrüster Puma verletzt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.