04.04.2017 12:47 |

Unheimliche Serie

Weiterer Entführungsversuch in Sbg: Opfer flüchtet

Nächste Wende im ohnehin schon rätselhaften Entführungsfall in der Stadt Salzburg: Nachdem die Polizei einen Verdächtigen mittels Videoanalyse ausgeforscht hatte, der aber den Entführungsversuch an einer Taiwanesin (27) bestreitet, wurde nun bekannt, dass nur vier Stunden vor dem Vorfall ein ebenfalls Unbekannter versucht hatte, eine Studentin in sein Auto zu zerren.

Der zweite Entführungsversuch soll auf Höhe einer Tankstelle in der Salzburger Sterneckstraße stattgefunden haben. Eine 21-jährige Studentin aus Deutschland wurde von einem Unbekannten angegriffen, der versuchte, sie in sein Auto zu zerren. Die Frau wehrte sich durch Tritte und lautes Schreien und konnte davonlaufen. Sie wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Ihren Angaben zufolge handelte es sich bei dem Fahrzeug des Angreifers um einen kleinen Wagen mit Braunauer Kennzeichen.

Zulassungsbesitzer ausgeforscht
Am Sonntagabend meldete sich eine Zeugin des anderen Übergriffs bei der Polizei und stellte den Kriminalisten ihr Handy zur Verfügung. Bilder vom Angriff auf die Taiwanesin Sonntagfrüh in der Ernest-Thun-Straße fanden sich am Mobiltelefon zwar nicht, Fotos zeigten aber das Kennzeichen des flüchtenden Wagens. Die Polizei konnte so rasch den Zulassungsbesitzer ausforschen - einen 27-jährigen Rumänen, der im oberösterreichischen Bezirk Braunau lebt. Beamte der Spurensicherung durchsuchten den Pkw und fanden im Handschuhfach zwei Kabelbinder. Die 27-jährige Taiwanesin wurde am Hals, an den Knien und an den Händen verletzt und erlitt Abschürfungen an der Stirn.

Auswertung von DNA-Spuren
Allerdings konnten weder die 27-Jährige noch die 21-Jährige, denen ein Bild des Verdächtigen gezeigt wurde, den Täter eindeutig wiedererkennen. "Es gibt Übereinstimmungen, aber auch unterschiedliche Angaben, was die Personenbeschreibung betrifft", sagte Polizeisprecherin Eva Wenzl. "Die gesicherten Spuren müssen erst ausgewertet werden." Darunter befinden sich auch mögliche DNA-Spuren des Angreifers.

Aussagen des Verdächtigen verwirren
Bei der Einvernahme gab der Rumäne an, dass er beim Zigarettenholen in der Nähe der Landesgrenze zu Salzburg von zwei unbekannten Männern angesprochen worden sei. Die beiden hätten ihn ersucht, sie gegen zehn Euro in die Stadt Salzburg zu fahren. Er habe eingewilligt und die Männer gegen Mitternacht in die Stadt gebracht. Nachdem die Unbekannten ausgestiegen waren, sei er bis in die Morgenstunden planlos durch die Stadt gefahren.

Der Rumäne sagte auch, dass er zwischen 8 und 9 Uhr (zum Tatzeitpunkt, Anm.) sein Fahrzeug im Bereich der Tiefgarageneinfahrt in der Ernest-Thun-Straße abgestellt hatte. Warum, das konnte er gegenüber der Polizei nicht angeben. Einen Übergriff auf die Frau bestritt er. Bei der Befragung gab er auch an, dass er seinen Pkw keinem anderen überlassen habe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mutter angeklagt:
An Spritzenpumpe für Tochter (2) manipuliert?
Oberösterreich
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter