Fr, 20. Juli 2018

Kopfgeld auf Illegale

25.10.2006 13:08

Kopfgeld für Festnahme von Illegalen

Die norditalienische Kleinstadt Adro hat 500 Euro Belohnung für Polizisten ausgesetzt, die einen illegalen Einwanderer festnehmen. "Es handelt sich nicht um ein Kopfgeld, sondern um einen Bonus", sagte Bürgermeister Oscar Lancini von der populistischen Lega Nord. "Das hat nichts mit Ideologie zu tun, es geht darum, Beamte auszuzeichnen, die an ihre Arbeit glauben". Sogar die Gewerkschaften hätten seiner Idee anfangs zugestimmt.

Wie die Mailänder Zeitung "Corriere della Sera" am Mittwoch weiter berichtete, zählt die Ortschaft 6.900 Einwohner sowie 480 Zuwanderer mit Aufenthaltsgenehmigung.

Insgesamt stünden in der Stadtkasse für die Sonderbelohnungen 2.000 Euro für dieses Jahr zur Verfügung, meinte der Bürgermeister. "Vier Festnahme im Jahr, das ist eine vernünftige Annahme für Adro."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.