Do, 15. November 2018

Eishockey

17.01.2017 17:30

Spieler-Rauswurf für Club teuer

Spielerverträge bei den großen Kärntner Sportclubs sind meist streng geheim. Zumindest solange man sich einig ist. Im Fall eines bekannten Legionärs, der mitten in der Saison vor die Tür gesetzt wurde, gab es nun einen teuren Vergleich, um einen Prozess zu vermeiden.

Wieviel Eishockeystars verdienen? Rund 170.000 Euro pro Saison; für den "Meistertitel" gab es zusätzlich noch weitere 20.000 Euro. Doch diese Prämie war aufgrund der Leistungen der vergangenen Jahre bei den Kärntner Clubs kein Thema.

Und so mancher Spieler wurde daher vor der Zeit auf die Ersatzbank geschickt. Ein kanadischer Legionär ließ sich das nicht gefallen: Als sein Verein ihm nach dem Rauswurf auch noch 20.000 Euro für genossene Annehmlichkeiten - Wohnung und Möbel - in Rechnung stellen wollte, schlug er zurück und forderte über seinen Anwalt Hans Toriser vom Verein weiter sein Gehalt ein.

Was er nun laut außergerichtlichem Vergleich tatsächlich auch bekommt: 50.000 Euro muss der Club dem Spieler zusätzlich zum ausverhandelten Entgelt für die Saison noch fürs Nichtstun nachzahlen.

Jurist Toriser ist mit dem Ergebnis für seinen Mandanten zufrieden: "Der alte Grundsatz, dass Verträge einzuhalten sind, führt am Ende doch zum Ziel."

Kerstin Wassermann, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Abstieg abgewendet
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.