11.01.2017 10:47 |

Comeback in Wisla

Gregor Schlierenzauer: Sein harter Weg zurück

376 Tage nach seinem bisher letzten Wettkampf-Sprung im Weltcup wagt Gregor Schlierenzauer in der Qualifikation für den Bewerb in Wisla am Freitag (18 Uhr) ein Comeback. Der Gewinner von 53 Weltcup-Bewerben hatte am 3. Jänner 2016 enttäuscht und demotiviert das Handtuch geworfen, nachdem er auf dem Bergisel nur auf Rang 31 gelandet war. An seinem 26. Geburtstag erklärte er sein Saisonende. Oben im Video sehen Sie seinen ersten Trainingssprung im Dezember 2016!

Die Enttäuschung habe ihm "jegliche Leidenschaft gekillt", ließ er damals wissen. Aus der Ferne beobachtete der Tiroler, wie ihm u.a. der slowenische Überflieger Peter Prevc gleich mehrere Saison-Weltcup-Rekorde entriss. Am Schluss-Wochenende der vergangenen Saison sorgte Schlierenzauer aber noch für allerdings unerfreuliche Schlagzeilen: Beim Skifahren in Kanada zog sich Schlierenzauer einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und es wurde ihm eine achtmonatige Pause prognostiziert.

Neues Umfeld
Anfang April äußerte sich Schlierenzauer nach seiner Operation sehr motiviert, zurückzukehren. Er sei noch nicht bereit, komplett von der Bühne abzutreten. Anfang Oktober erschien der Tiroler zwar bei der Einkleidung, gegenüber den Medien wollte er sich aber noch nicht äußern. In der Folge änderte Schlierenzauer sein Umfeld, holte den Ex-Skispringer und Kulm-OK-Chef Hubert Neuper als Manager an Bord und trainierte mit der Stamser Nachwuchsgruppe rund um Coach Christoph Strickner.

Ein Comeback im WM-Winter war nun sicher, am Schlusstag der Tournee und am Tag vor seinem 27. Geburtstag bestätigte Schlierenzauer: Seine Rückkehr werde dieses Wochenende in Wisla erfolgen, wo Zehntausende Fans ihre zuletzt so erfolgreichen Athleten angeführt von Tourneesieger Kamil Stoch anfeuern werden.

"Ich fühle mich gut. Das Training läuft sehr gut, aber es gibt schon noch einiges zu tun. Es kribbelt extrem, nicht nur in der Bauchgegend, sondern überall", meinte Schlierenzauer kürzlich im ORF-TV-Interview. Noch wisse er nicht, wo er stehe, doch darum geht es ihm in Polen noch nicht vorrangig. "Einfach den Wiedereinstieg genießen, es mit Dankbarkeit annehmen und die positive Energie mitnehmen und sich Schritt für Schritt so hintasten, dass man für die Weltmeisterschaft ein Thema ist", hofft der insgesamt zehnfache Weltmeister (Nordische WM und Skiflug-WM) und zweifache Weltcup-Gesamtsieger.

Vergleich mit Michael Phelps
Unter Druck setzen möchte sich Schlierenzauer nicht. "Dass es nicht von heute auf morgen geht, ist klar. Michael Phelps hat auch über eineinhalb Jahre gebraucht, bis er wieder ganz oben war", verglich sich der Überflieger der Vergangenheit mit dem vielleicht größten Sportler aller Zeiten, dem 23-fachen Schwimm-Olympiasieger aus den USA. "Ich bin auch keine Maschine, sondern nur ein Mensch." Aber natürlich strebt er in Zukunft wieder nach Podestplätzen, Siegen und Medaillen. "Man kennt mich und weiß, dass ich schon eher ein positiv Getriebener bin. Das habe ich auch nicht verloren und von dem her ist es schon das Ziel, irgendwann wieder ganz oben zu stehen."

Es ist das zweite große Comeback eines heimischen Sport-Superstars nach Anna Veith. "Anna hat (im Knie, Anm.) alles kaputt gehabt, was kaputt werden kann. Aber wenn es eine schafft, ist es die Anna", sagte Schlierenzauer, der in dem ORF-Gespräch auch bestätigte, dass er sich eine Zeit lang in einer Sinnkrise befunden habe. "Da ist es mir teilweise wirklich nicht gut gegangen." Dennoch müsse man es auch relativieren, meinte er wohl auch mit Blick auf tragische Unfälle im rot-weiß-roten Sport.

Sinnkrise
"Aber aus meiner Sicht bin ich vor einer schwarzen Wand gesessen und habe nimmer gewusst, was ich tun soll. Wer bin ich, was will ich, was kann ich, was gibt mir am Ende des Tages Energie?", gestand Schlierenzauer. Das reden mit Menschen und Persönlichkeiten habe ihm da sehr geholfen und auch, sich Ruhe und Zeit zu geben.

"Das Durchschnaufen hat gut getan." Die Auszeit hat ihn auch reflektieren lassen über seine steile Karriere, die ihn schon mit 16, 17 Jahren ins Rampenlicht gebracht hatte. "Teilweise habe ich mich verloren, manchmal habe ich mir zu viel angemaßt, aber das gehört zum Erwachsenwerden."

In Wisla, wo seine Erfolgsbilanz im Vergleich zu so vielen anderen Schanzen sehr mager ist, kehrt Schlierenzauer also zurück. "Gottseidank ist es so eine Schanze, wo ich noch nichts gewonnen habe", meinte der Stubaier mit einem Lächeln.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
15.02.
16.02.
17.02.
18.02.
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
Österreich - Bundesliga
Wolfsberger AC
3:0
TSV Hartberg
SCR Altach
2:2
FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
3:0
Werder Bremen
TSG 1899 Hoffenheim
2:3
VfL Wolfsburg
FC Augsburg
1:1
SC Freiburg
SC Paderborn 07
1:2
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
2:3
Bayer 04 Leverkusen
Fortuna Düsseldorf
1:4
Borussia Mönchengladbach
England - Premier League
Norwich City
0:1
Liverpool FC
Spanien - LaLiga
FC Barcelona
2:1
CF Getafe
CF Villarreal
2:1
UD Levante
Granada CF
2:1
Real Valladolid
Italien - Serie A
Bologna FC
0:3
Genua CFC
Atalanta Bergamo
2:1
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
4:4
Paris Saint-Germain
FC Girondins Bordeaux
2:2
Dijon FCO
FC Nantes
0:0
FC Metz
FC Toulouse
0:2
OGC Nizza
Olympique Nimes
1:0
SCO Angers
Türkei - Süper Lig
MKE Ankaragucu
2:1
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
1:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
1:0
CD Tondela
Sl Benfica
0:1
Sporting Braga
Rio Ave FC
1:1
Sporting CP
Niederlande - Eredivisie
FC Twente Enschede
2:0
AZ Alkmar
ADO Den Haag
0:3
PSV Eindhoven
Fortuna Sittard
0:0
FC Emmen
Belgien - First Division A
FC Brügge
2:1
Waasland-Beveren
KV Oostende
0:3
KV Kortrijk
St. Truidense VV
0:1
Cercle Brügge
Yellow-Red KV Mechelen
2:0
RSC Anderlecht
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
1:2
FC PAOK Thessaloniki
Olympiakos Piräus
4:0
Panionios Athen
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
1:2
SV Mattersburg
Spusu SKN St. Pölten
2:2
FC Admira Wacker Mödling
SK Rapid Wien
2:0
WSG Tirol
Deutschland - Bundesliga
1. FC Köln
1:4
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
0:0
FC Schalke 04
England - Premier League
Aston Villa
2:3
Tottenham Hotspur
Arsenal FC
4:0
Newcastle United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
2:2
RCD Espanyol Barcelona
CD Leganés
0:0
Real Betis Balompie
SD Eibar
-:-
Real Sociedad
Athletic Bilbao
0:1
CA Osasuna
Real Madrid
2:2
RC Celta de Vigo
Italien - Serie A
Udinese Calcio
0:0
Hellas Verona
Juventus Turin
2:0
Brescia Calcio
UC Sampdoria
1:5
AC Florenz
US Sassuolo Calcio
0:1
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
0:1
SSC Neapel
SS Lazio Rom
2:1
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
1:1
RC Strasbourg Alsace
Stade Brestois 29
3:2
AS Saint-Étienne
Stade Reims
1:0
FC Stade Rennes
LOSC Lille
1:2
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Alanyaspor
0:1
Genclerbirligi SK
Trabzonspor
2:1
Sivasspor
Galatasaray
1:0
Malatya Bld Spor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
3:0
FC Pacos Ferreira
Boavista FC
1:2
Belenenses SAD
Vitoria Guimaraes
1:2
FC Porto
FC Famalicao
1:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
4:2
SC Heerenveen
Sparta Rotterdam
1:2
FC Groningen
Ajax Amsterdam
3:0
RKC Waalwijk
Willem II Tilburg
1:1
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:4
Feyenoord Rotterdam
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
1:1
Royal Charleroi SC
KRC Genk
1:3
Standard Lüttich
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Excel Mouscron
Griechenland - Super League 1
Panathinaikos Athen
3:1
Panaitolikos
AO Xanthi FC
0:0
Lamia
Volos Nps
0:1
Asteras Tripolis
Aris Thessaloniki FC
0:1
AEK Athen FC
England - Premier League
Chelsea FC
21.00
Manchester United
Italien - Serie A
AC Mailand
20.45
FC Turin
Türkei - Süper Lig
Gaziantep FK
18.00
Caykur Rizespor
Antalyaspor
18.00
Kasimpasa
Griechenland - Super League 1
OFI Kreta FC
18.30
Atromitos Athens
UEFA Champions League
Borussia Dortmund
21.00
Paris Saint-Germain
Atlético Madrid
21.00
Liverpool FC
UEFA Champions League
Atalanta Bergamo
21.00
CF Valencia
Tottenham Hotspur
21.00
RB Leipzig
England - Premier League
Manchester City
20.30
West Ham United
UEFA Europa League
Sporting CP
18.55
Basaksehir FK
CF Getafe
18.55
Ajax Amsterdam
FC Kopenhagen
18.55
Celtic Glasgow
FC CFR 1907 Cluj
18.55
FC Sevilla
FC Brügge
18.55
Manchester United
Ludogorets 1945 Razgrad
18.55
Inter Mailand
Eintracht Frankfurt
18.55
FC Salzburg
FC Shakhtar Donetsk
18.55
Sl Benfica
Wolverhampton Wanderers
21.00
RCD Espanyol Barcelona
Bayer 04 Leverkusen
21.00
FC Porto
Apoel Nicosia FC
21.00
FC Basel 1893
Olympiakos Piräus
21.00
Arsenal FC
AZ Alkmar
21.00
LASK
VfL Wolfsburg
21.00
Malmö FF
AS Rom
21.00
KAA Gent
Glasgow Rangers
21.00
Sporting Braga
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
19.10
FC Dornbirn 1913
Kapfenberger SV 1919
19.10
BW Linz
FC Juniors OÖ
19.10
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
19.10
SV Ried
SKU Amstetten
19.10
FC Liefering
SV Horn
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
21.00
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
19.00
Stade Brestois 29
FC Metz
20.45
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.30
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
20.00
Sparta Rotterdam
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
KRC Genk
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Sturm Graz
WSG Tirol
17.00
Wolfsberger AC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Werder Bremen
15.30
Borussia Dortmund
Hertha BSC
15.30
1. FC Köln
SC Freiburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Chelsea FC
13.30
Tottenham Hotspur
Burnley FC
16.00
AFC Bournemouth
Crystal Palace
16.00
Newcastle United
Sheffield United
16.00
Brighton & Hove Albion
Southampton FC
16.00
Aston Villa
Leicester City
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
13.00
CD Leganés
FC Barcelona
16.00
SD Eibar
Real Sociedad
18.30
CF Valencia
UD Levante
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
FC Nantes
LOSC Lille
20.00
FC Toulouse
Dijon FCO
20.00
AS Monaco
RC Strasbourg Alsace
20.00
SC Amiens
SCO Angers
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Göztepe SK
15.00
Gaziantep FK
Besiktas JK
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
19.00
Rio Ave FC
Belenenses SAD
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
Willem II Tilburg
Feyenoord Rotterdam
19.45
Fortuna Sittard
SC Heerenveen
19.45
ADO Den Haag
FC Groningen
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
Royal Antwerpen FC
Royal Excel Mouscron
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
SV Zulte Waregem
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
18.30
Panathinaikos Athen
Lamia
19.00
Aris Thessaloniki FC
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Dynamo Kiew
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
LASK
14.30
Spusu SKN St. Pölten
TSV Hartberg
14.30
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
Grazer AK
10.30
Floridsdorfer AC
Wacker Innsbruck
12.30
SK Vorwärts Steyr
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Manchester United
15.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Norwich City
Arsenal FC
17.30
Everton FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
12.00
Granada CF
Deportivo Alavés Sad
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
18.30
FC Sevilla
Atlético Madrid
21.00
CF Villarreal
Italien - Serie A
Genua CFC
12.30
SS Lazio Rom
Hellas Verona
15.00
Cagliari Calcio
FC Turin
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Atalanta Bergamo
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
US Lecce
Inter Mailand
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Reims
FC Stade Rennes
17.00
Olympique Nimes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Genclerbirligi SK
14.00
MKE Ankaragucu
Fenerbahce
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
FC Famalicao
FC Moreirense
16.00
CD Santa Clara
Sporting CP
18.30
Boavista FC
Sporting Braga
21.00
Vitoria Setubal
FC Porto
21.30
Portimonense SC
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
12.15
FC Twente Enschede
AZ Alkmar
14.30
PEC Zwolle
Vitesse Arnhem
14.30
PSV Eindhoven
Heracles Almelo
16.45
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Charleroi SC
RSC Anderlecht
18.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.00
St. Truidense VV
Griechenland - Super League 1
Panaitolikos
14.00
Panionios Athen
Atromitos Athens
16.15
AO Xanthi FC
Volos Nps
16.15
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
OFI Kreta FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
PFC Sochi
-:-
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Kolos Kovalivka
Karpaty Lemberg
13.00
SC Dnipro-1
FC Shakhtar Donetsk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Lviv

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.