Di, 20. November 2018

Umstrittene Parodie

09.01.2017 15:56

"Real Housewives of ISIS": BBC stoppt Ausstrahlung

Mit seiner Comedy-Serie "The Real Housewives of ISIS" hat der britische Sender BBC eine Lawine der Entrüstung losgetreten. In Anlehnung an die US-amerikanischen "Desperate Housewives" werden in der Serie Frauen aus dem Westen verrissen, die via Internet Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat kennengelernt haben. Doch bis auf Weiteres wird es bei einer ausgestrahlten Folge bleiben. Es habe sich um einen "einmaligen Sketch" gehandelt, teilte der Sender am Montag mit.

Der Clip war im Rahmen der Sendung "Revolting" gelaufen, die vergangene Woche ihr Debüt feierte. Er wurde auf Facebook innerhalb einer Woche rund 26 Millionen Mal angeschaut und von rund 160.000 Facebook-Nutzern mit "gefällt mir" markiert.

Likes und wütende Kommentare in sozialen Medien
Der Sketch hatte nach seiner Ausstrahlung am vergangenen Dienstag im britischen Sender BBC 2 für Aufsehen in sozialen Medien gesorgt. Zu sehen sind darin verschleierte Frauen in schwarzen Gewändern, die über ihr angebliches Dasein als Ehefrauen von IS-Terroristen schwadronieren. Sätze wie "Es sind nur noch drei Tage bis zur Enthauptung und ich hab keine Ahnung, was ich anziehen soll", wurden teils als geniale Satire gefeiert, teilweise aber auch heftig kritisiert.

In beinahe 100.000 Facebook-Kommentaren diskutierten Nutzer weltweit, ob der Sketch die Opfer des IS-Terrors verhöhnt, den Islam verunglimpft oder einfach nur geschmacklos ist. Die BBC ließ zu den Vorwürfen lediglich wissen, "die Show ist Satire, und die BBC hat eine reiche Satire-Tradition". Der Serien-Stopp soll auch nicht als Reaktion auf die massive Kritik gewertet werden, wurde betont.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.