Mi, 18. Juli 2018

Viel zu tun:

03.01.2017 13:26

914 Einsätze für Christophorus 16

Arbeitsreich war das vergangene Jahr wieder für die Piloten, Sanitäter und Mediziner des in Oberwart stationierten ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus 16.

Mehr als 900-mal mussten die Crews abheben, um kranken oder schwerverletzten Menschen rasche Hilfe aus der Luft zu bringen. Rund die Hälfte aller Alarmierungen entfiel dabei auf internistische Erkrankungen wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Der Rest betraf Unfälle bei Arbeit, Freizeit oder im alpinen Gelände.

Haupteinsatzgebiet des "C 16", wie der Helikopter im Fachjargon auch genannt wird, war das Burgenland, gefolgt von der Steiermark und Niederösterreich. Aktuell besteht das Team des Rettungshubschraubers aus drei fix angestellten Piloten, 15 Notärzten und elf Flugrettern. Letztere sind sowohl ausgebildete Bergretter, als auch Notfallsanitäter des Roten Kreuzes.

Patrick Huber
Patrick Huber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.