So, 19. August 2018

Stromausfälle

29.12.2016 17:06

Föhnsturm knickte viele Bäume

Sturmböen sorgten Mittwoch dafür, dass in Teilen des Mölltales, auf der Turrach und in Radenthein das Licht ausging. Bäume waren von den starken Föhnwinden gefällt worden, auf Stromleitungen gestürzt und hatten so die Stromversorgung von rund 120 Haushalten gekappt. Donnerstag wurden die Schäden behoben.

Dank der Arbeit von rund 30 Kelag-Monteuren, die teilweise aus ihren Urlauben zurückgerufen werden mussten, konnte die Stromversorgung wiederhergestellt werden. Sturmböen hatten - wie berichtet, am Mittwoch Bäume in den Ortschaften Mörtschach, der Asten und in der Gemeinde Stall wie Zündhölzer geknickt und Stromleitungen zerstört.

"Donnerstagmittag waren nur noch 30 Haushalte unversorgt, am Nachmittag dann nur noch vereinzelte Haushalte", erklärt Josef Stocker, Pressesprecher der Kelag. Die Reparaturarbeiten hatten aufgrund des anhaltenden Sturms auf Donnerstag verschoben werden müssen. Wegen den Böen waren auch viele Bergbahnen entlang des Alpenzuges außer Betrieb.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.