Di, 16. Oktober 2018

Roboter "Teodor"

29.11.2016 13:08

Sprengübung mit den Profis des Bundesheeres

Die Soldaten der "Melker Pioniere" gehen einem der gefährlichsten Jobs der Welt nach: dem Entschärfen von Bomben. Derzeit sind sie im Kosovo und in Bosnien im Einsatz. In Melk bereiten sie sich auf ihre schwierigen Einsätze vor. Immer dabei: Roboter "Teodor". Er ist das wichtigste Werkzeug der Soldaten, denn er macht das Entschärfen von Bomben aus 200 Metern Entfernung möglich - eine Arbeit, die für Menschen viel zu gefährlich wäre.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).