Di, 17. Juli 2018

ab 9. November

11.11.2016 11:26

Neues Theater für Wien eröffnet mit "Dracula"

Am 9. November eröffnet mit der Premiere von "Dracula" das "Bronski & Grünberg" seine Pforten. Auf Initiative und unter der Leitung von Kaja Dymnicki, Alexander Pschill, Julia Edtmeier und Salka Weber wird das Bronski & Grünberg Theater ganzjährig bespielt werden und Wiens Theaterszene eine neue Plattform sein.

"Wir wollen der Stadt ein neues Theater bieten, einen Ort frisch interpretierter, künstlerischer Unabhängigkeit, eine Spielstätte frei von Trends und Traditionen, wo mit Megalomanie und Demut allem bisher Unbeachteten eine Plattform geboten wird.", so die Initiatoren. Das Programm wollen die Theatermacher aus bekannten Werken bestreiten, "aus deren Tiefen wir das Unbekannte schöpfen wollen".

Das Programm soll aus bekannten Werken bestehen. Bis dato stehen neben "Dracula" auch "Gefährliche Liebschaften", "#Werther" und "Hom(m)e Alone" auf dem Spielplan.

Was: Theater "Bronski & Grünberg"
Wann: ab 9. November
Wo: 9., Porzellangasse 8
Web:www.bronski-grünberg.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.