27.09.2016 14:26 |

Einbrecher ertappt

Hund geht bei Festnahme auf Polizisten los

Schmerzhafte Bekanntschaft hat ein Polizist in Klagenfurt in der Nacht auf Dienstag mit einem American Stafford gemacht. Der Beamte wollte gemeinsam mit einem Kollegen gerade einen Einbrecher, den sie in flagranti ertappt hatten, festnehmen, als der Hund laut bellend auf den Uniformierten zulief und ihm Kopf voraus in die Leistengegend sprang.

Die Polizeistreife war in der Nacht zu dem Firmengebäude gerufen worden. Dort sahen die Beamten nicht nur ein eingeschlagenes Fenster und eine Person im Gebäude, sondern auch den American Stafford, der ruhig am Gehsteig wartete. "Der Einbrecher war nicht sein Herrchen, er hatte ihn lediglich zum Aufpassen bekommen", sagte Wolfgang Schifferl vom Kriminaldienst.

Als der Mann nur wenig später durch das Fenster auf die Straße stieg, schlug der Hund sofort an und rannte bellend auf die Polizisten zu. Diesen Moment der Ablenkung wollte der Einbrecher nutzen und trat die Flucht an, weit kam er allerdings nicht. Ein Beamter nahm sofort die Verfolgung auf und konnte ihn überwältigen.

Dem zweiten Polizisten gelang es in der Zwischenzeit, den American Stafford an der Leine zu packen und ihn an einem Gartenzaun festzubinden. Dabei sprang ihm der Vierbeiner in die Leistengegend und verletzte ihn.

Der Hund wurde vom Tierarzt mit Betäubungsmitteln beruhigt, der Verdächtige, ein Bosnier, festgenommen und angezeigt. Er hatte laut Polizei zuvor auch zwei Autos aufgebrochen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter