Politisches Motiv?

NÖ: Mysteriöser Einbruch in Wahlkarten-Druckerei

Österreich
09.09.2016 16:34

Ein mysteriöser Kriminalfall rund um die Wahlkartenkuvert-Groteske beschäftigt nun auch die Polizei: Bisher unbekannte Täter drangen in die Wiener Zweigstelle der oberösterreichischen Wahlkuvert-Druckerei ein. Nur: Dieser Standort hat nichts mit den Stimmabgabe-Zetteln zu tun.

In der Nacht auf Donnerstag drangen Unbekannte in Wien-Floridsdorf in eine Zweigstelle der in Oberösterreich ansässigen Druckerei "kbprintcom.at" ein - jene Firma, die landesweit (Niederösterreich ausgenommen) für die Produktion der Wahlkarten bzw. der in die Schlagzeilen geratenen Kuverts verantwortlich ist.

Politischer Hintergrund?
War es nur ein Zufall? Daran wollen Ermittler nicht so recht glauben. Denn selbst die laienhaftesten Einbrecher würden sich in einer Druckerei keine große Beute erhoffen. Und so könnte durchaus auch ein politischer Hintergrund vorliegen.

Die heimgesuchte Firmen-Zweigstelle der Druckerei hat übrigens nichts mit Wahlkarten bzw. -kuverts zu tun, auch wenn an diesem Standort noch Stunden vor dem Einbruch die Überprüfungen der fehlerhaften Kuverts über die Bühne gingen. Die Ermittlungen der Polizei laufen jedenfalls auf Hochtouren.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele