Trachtenpärchenball

Thomas Klein: “Zeit, letztes Kapitel zu schreiben”

Adabei
09.09.2016 14:43

Es war eine Mischung aus Tradition und schräger Party, als Almdudler-Boss Thomas Klein (53) vor zehn Jahren den ersten Trachtenpärchenball eröffnete. Damit setzte er nicht nur ein Zeichen für Offenheit, sondern auch die Messlatte für lustige Kostüme sehr hoch. Doch jetzt heißt es für den Tausendsassa Abschied nehmen, denn zum Jubiläum zieht Klein einen Schlussstrich.

Warum? "Es war Zeit, das letzte Kapitel dieser Erfolgsgeschichte zu schreiben", plauderte Klein mit uns. Wehmütig ist er aber nicht. "Abschiede fallen mir nicht schwer, ich bin auch jemand, der loslassen kann."

Wenn es um schräge Kostüme ging, ließ sich Almdudler-Boss Klein nicht lumpen. (Bild: Andreas Tischler)
Wenn es um schräge Kostüme ging, ließ sich Almdudler-Boss Klein nicht lumpen.

Das "Loslassen" feiert der Sprudelkönig übrigens mit Punk-Queen Nina Hagen (61), jener Frau, die bereits den ersten Ball adelte. "Genau nach meinem Geschmack", so Klein.

Wenn es um schräge Kostüme ging, ließ sich Almdudler-Boss Klein nicht lumpen. (Bild: STARPIX/Alexander TUMA)
Wenn es um schräge Kostüme ging, ließ sich Almdudler-Boss Klein nicht lumpen.

Wie es nach dem Trachtenpärchenball weitergeht? "Wir werden im kommenden Jahr - zu unserem 60. Almdudler-Jubiläum - mit Neuigkeiten aufwarten, denn eines ist klar: The show will go on."

Wenn es um schräge Kostüme ging, ließ sich Almdudler-Boss Klein nicht lumpen. (Bild: Andreas Tischler)
Wenn es um schräge Kostüme ging, ließ sich Almdudler-Boss Klein nicht lumpen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele