06.09.2016 20:36 |

Einsatz in Baden

IS-Verdächtiger von Cobra gestellt

Mitten in der niederösterreichischen Kurstadt Baden haben Polizisten des Einsatzkommandos Cobra am Dienstagabend einen mutmaßlichen IS-Terroristen gefasst! Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wurde der Tschetschene, der in Belgien seinen Hauptwohnsitz hat, wegen der "Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung" verhaftet. Auch einige Computer in seinem Besitz wurden sichergestellt.

Mit einem Paukenschlag endete der Cobra-Auftritt in der Badener Mühlgasse. Das Einsatzkommando stürmte eine Wohnung, in der sich ein international gesuchter Tschetschene versteckte.

Da der Verdächtige zuvor gedroht hatte, eine Bombe zu zünden, herrschte Alarmstufe Rot! Ein Sprengstoffhund wurde eingesetzt, das Gebiet durchkämmt, Rettungs- und Feuerwehrkräfte standen bereit.

Noch ist unklar, welche Rolle der Verdächtige im Terrornetzwerk spielt. Und: Bereits vor einem Monat soll in der unmittelbaren Nähe des jetzigen Zugriffspunkts ebenfalls ein Terrorverdächtiger verhaftet worden sein.

Belgien gilt innerhalb Europas als eines der Länder, aus dem die meisten Menschen als Kämpfer in Kriegsgebiete gehen. Die Hauptstadt Brüssel war am 22. März Ziel eines schweren Terroranschlags geworden: Selbstmordattentäter ermordeten am Flughafen und in der U-Bahn 32 Menschen. Zudem führte die Spur der Attentäter von Paris, wo im November 2015 130 Menschen getötet wurden, nach Belgien.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter