27.06.2016 15:46 |

Mehr als Schimanski

ORF verabschiedet sich von Götz George (1938–2016)

Sein Abgang - ganz typisch für Götz George. Der eigenwillige Schauspieler, der in seinen Filmen oft polterte und lautstark fluchte, über sein Privatleben aber stets schwieg, ist, wie die "Krone" berichtete, bereits vor einer Woche, am 19. Juni, gestorben und schon im engsten Familienkreis beerdigt worden. "Er wollte es so", heißt es knapp in einer Mitteilung seiner Agentin.

Freunde wie Fans trauern: "Adieu mein Freund #Götz George. Scheiße, tut das weh", twittert Veronica Ferres, und Armin Mueller-Stahl schreibt: "Für mich war er der Beste, den wir hatten." Georges letzter Film "Böse Wetter", Dreh 2015, wird am 3. Oktober in der ARD ausgestrahlt werden.

In memoriam Götz George
ORF 2 zeigt am Samstag um 15 Uhr die Komödie "Blatt & Blüte - Die Erbschaft" mit Christiane Hörbiger und um 21.50 Uhr Georges letzten Schimanski: "Loverboy" aus dem Jahr 2013.

und Manfred Deix...
ORF III wiederholt am Dienstag um 20.15 Uhr das Porträt "Die Ansichten des Herrn Manfred Deix" und um 16.25 Uhr eine Ausgabe von "erLesen".

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol