25.06.2016 23:33 |

Achtelfinal-Unkick

Portugal erringt 1:0 in "Gruselduell" mit Kroatien

Portugal steht im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich! In einem Spiel, das keinen Sieger verdient hätte, setzte sich im Duell zweier langweilig agierender und offensiv inkonsequenter Mannschaften die letztlich glücklichere durch. Gerade, als die noch bemühteren Kroaten in der Verlängerung auf den Siegtreffer drängten, schloss Ricardo Quaresma einen eigentlich bereits versandeten Konter über Renato Sanches, Nani und Cristiano Ronaldo zum 1:0 (117.) für Portugal ab. Allerdings: Wer nach dem bisherigen Verlauf der EM Portugal als Kandidaten auf den Titel gesehen hatte, ist wohl gut beraten, diesen Tipp zu überdenken.

Wer nach dem zweiten Achtelfinale des Tages, der "Battle of Britain II" zwischen Wales und Nordirland gedacht hatte, dass das Abendspiel Kroatien vs. Portugal ja nur besser werden könnte, wurde recht bald eines Besseren belehrt. Für Taktik-Feinspitze mag es durchaus interessant gewesen sein, dass eine mit durchwegs sehr guten Technikern besetzte Mannschaft wie Portugal so sehr auf Defensive - und teilweise auch völlig uninspiriertes Zerstören - aus sein kann, für den neutralen Beobachter brachte der vor allem anfängliche Verzicht der Iberer auf ernsthaftes Offensivspiel allerdings Langeweile pur mit sich.

Kroatien mit immensen Ballbesitzvorteilen
Denn auch wenn die Kroaten ihrerseits sehr wohl den Vorwärtsgang suchten, am von den beiden Innenverteidiger-Routiniers Pepe und Jose Fonté (33 und 32 Jahre alt) organisierten portugiesischen Abwehr-Bollwerk rannten sich Mario Mandzukic,Ivan Rakitic und Ivan Perisic immer wieder fest. Übrigens: Perisic war vorerst das einzige optische "Highlight", auch wenn ihm seine frisurtechnische Hommage an die Flagge seines Heimatlandes (rot-weißes Schachbrett-Muster ins Haar rasiert/gefärbt) im Spiel selbst keinen Vorteil brachte. Stichwort Vorteil: Punkto Ballbesitz durften sich die Kroaten nach den ersten zehn Minuten über 95 Prozent desselben freuen. Nach 20 Minuten hatte sich dieses Verhältnis zwar in Richtung Portugal verschoben, aber das 67:33 für die Kroaten sprach dennoch weiter Bände - auch wenn auch mit sehr viel Fantasie weiterhin keine einzige Torchance herausschauen wollte.

Pepe mit der besten "Chance" in der ersten Spielhälfte
Etwas überraschend "klopften" dann die Portugiesen erstmals bei der kroatischen Hintermannschaft um Goalie Danijel Subasic an: Zunächst gab es falschen Elferalarm nach einem Zweikampf von André Gomes mit Vedran Corluka (23.) und zwei Minuten später köpfelte Real-Oldie Pepe nach einem Guerreiro-Freistoß freistehend über das Gehäuse. Ein Weckruf für die Kroaten, um sich auch abseits des schönen Herumspielens mal auf Abschlüsse zu konzentrieren? Mitnichten: Ein Energieanfall von Perisic, der nach einem Nani-Fehler rechts erst an Raphael Guerreiro vorbeiging und dann im Fallen das Außennetz traf (30.), sowie ein misslungener Mandzukic-Versuch nach einer Ecke (35.), blieben noch die einzigen nennenswerten Möglichkeiten.

Kroaten und Portugiesen bleiben bei ihrem Kick
Spielhälfte zwei begann dann mit gleich zwei Überraschungen: Erstens fand weder Kroatien-Teamchef Ante Cacic noch Portugals Coach Fernando Santos einen Grund, etwas an den Startformationen ihrer Mannschaften zu ändern, und zweitens gelang es den Akteuren auf dem Platz, das Match noch unattraktiver zu machen: Dabei wäre Joao Mario (48.) aufseiten der Portugiesen einmal in aussichtsreicher Position gestanden - er wurde übersehen! -, und Ivan Strinic hätte gefährlich flanken können - er pfefferte den Ball aber hinter das Gehäuse (52.)! Immerhin: Die "Kockasti" (die "Karierten") durften sich weiter über Vorteile beim Ballbesitz und bei der optischen Überlegenheit freuen - schnelles Vertikalspiel in die Spitze fand aber kaum einmal statt. Bezeichnend: Ihre erste wirkliche Torchance entstand aus einem ruhenden Ball, Domagoj Vida köpfelte nach Flanke von Darijo Srna aber neben das Gehäuse von Portugal-Tormann Rui Patricio (62.).

Schiri vergisst auf fälligen Elferpfiff für Portugal
Apropos Vertikalspiel: Die Portugiesen versuchten im Gegensatz zu den Kroaten immerhin, rasch umzuschalten und schnelle Konter zu lancieren - es gelang ihnen halt einfach nicht. Und hätte der spanische Schiri Carlos Velasco Carballo in Minute 63 genauer hingesehen, hätte es womöglich sogar Elfmeter für Portugal geben können: Doch der verpatzte Klärungsversuch von Strinic, der im Strafraum nur Nanis Hüfte erwischte - nicht aber den Ball - blieb folgenlos. Kurios einige Minuten später ein Stolperer von Nani, der über rechts kommend ohne Gegenspieler in der Nähe einfach über die Toraus-Linie hinaustaumelte (69.). Ach ja, dass Cristiano Ronaldo bisher mit keinem Wort erwähnt wurde, ist kein Fehler von sportkrone.at - der Star von Real Madrid war einfach praktisch unsichtbar!

Kroaten entdecken spät ihren Offensivdrang
Konsequenterweise ging die Partie nun in die Verlängerung, in der sich an der Matchcharakteristik vorerst nichts änderte - zwei Versuche aus der Distanz brachten aufseiten der Kroaten wenig überraschend aber noch keine Gefahr ein (93./Srna-Freistoß, 100./Brozovic-Schuss aus 25 Metern drüber). Schon eher zur Führung hätte den Kroaten dann ein Vida-Kopfball nach einer Ecke gereichen sollen, hatte der Abwehrrecke doch nach einer Stolpereinlage von Goalie Rui Patricio das leere Tor vor sich - er köpfelte aber drüber (113.). Und in der 116. Minute traf Perisic nach einer Flanke von rechts, von Pepe bedrängt, nur die rechte Stange.

Quaresma-Treffer trifft Kroaten mitten ins Herz
Doch praktisch im Gegenzug wurde die kroatische Schlussoffensive jäh gestoppt: Nach einem Ballverlust tief in der portugiesischen Spielhälfte konterten sich die Iberer binnen 15 Sekunden über Sanches, Nani und Ronaldo vor das kroatische Tor - Ronaldos von Goalie Subasic abgelenkten Schuss köpfelte Quaresma zum vielumjubelten 1:0 für Portugal ins Netz (117.). Dabei blieb es am Ende - auch weil Schiri Carballo eine weitere elfmeter-verdächtige Szene im Portugal-Strafraum übersah und Vida per Drehschuss das rechte Kreuzeck verpasste. Aus!

Das Ergebnis:
Kroatien - Portugal 0:1 n. V. (0:0, 0:0)
Lens, Stade Bollaert-Delelis, 33.523 Zuschauer, SR Carlos Velasco Carballo (ESP)
Tor: 0:1 (117.) Quaresma
Gelbe Karten: keine bzw. William Carvalho
Kroatien: Subasic - Srna, Corluka (120. Kramaric), Vida, Strinic - Modric, Badelj - Brozovic, Rakitic (110. Pjaca), Perisic - Mandzukic (88. Kalinic)
Portugal: Rui Patricio - Cedric, Pepe, Fonte, Raphael Guerreiro - Joao Mario (87. Quaresma), Adrien Silva (109. Danilo), William Carvalho, Andre Gomes (50. Renato Sanches) - Nani, Ronaldo

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
21.11.
22.11.
23.11.
24.11.
25.11.
26.11.
27.11.
28.11.
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
3:2
KAA Gent
Österreich - 2. Liga
Kapfenberger SV 1919
19.10
SK Vorwärts Steyr
BW Linz
19.10
FC Liefering
SK Austria Klagenfurt
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Grazer AK
19.10
SKU Amstetten
SV Horn
19.10
Wacker Innsbruck
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
UD Levante
21.00
RCD Mallorca
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
20.45
LOSC Lille
Türkei - Süper Lig
Galatasaray
18.30
Basaksehir FK
Belgien - First Division A
FC Brügge
20.30
KV Oostende
Russland - Premier League
FC Tambov
17.30
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
FC Shakhtar Donetsk
18.00
FC Lviv
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
17.00
Spusu SKN St. Pölten
SV Mattersburg
17.00
Wolfsberger AC
WSG Tirol
17.00
LASK
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
14.30
SV Lafnitz
FC Juniors OÖ
14.30
Floridsdorfer AC
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
15.30
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
15.30
FC Schalke 04
Fortuna Düsseldorf
15.30
FC Bayern München
1. FC Union Berlin
15.30
Borussia Mönchengladbach
RB Leipzig
18.30
1. FC Köln
England - Premier League
West Ham United
13.30
Tottenham Hotspur
Arsenal FC
16.00
Southampton FC
AFC Bournemouth
16.00
Wolverhampton Wanderers
Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
Crystal Palace
16.00
Liverpool FC
Everton FC
16.00
Norwich City
Watford FC
16.00
Burnley FC
Manchester City
18.30
Chelsea FC
Spanien - LaLiga
CD Leganés
13.00
FC Barcelona
Real Betis Balompie
16.00
CF Valencia
Granada CF
18.30
Atlético Madrid
Real Madrid
21.00
Real Sociedad
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
15.00
Juventus Turin
AC Mailand
18.00
SSC Neapel
FC Turin
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
17.30
OGC Nice
Stade Brestois 29
20.00
FC Nantes
FC Metz
20.00
Stade Reims
SC Amiens
20.00
Racing Straßburg
SCO Angers
20.00
Olympique Nimes
Dijon FCO
20.00
FC Stade Rennes
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
13.00
Caykur Rizespor
MKE Ankaragucu
15.30
Trabzonspor
Atiker Konyaspor 1922
18.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
18.30
AZ Alkmar
PEC Zwolle
19.45
Fortuna Sittard
Ajax Amsterdam
19.45
Heracles Almelo
ADO Den Haag
20.45
Willem II Tilburg
Belgien - First Division A
KAS Eupen
18.00
Standard Lüttich
Yellow-Red KV Mechelen
20.00
SV Zulte Waregem
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
Royal Excel Mouscron
20.30
KRC Genk
Griechenland - Super League 1
Panionios Athen
18.30
Olympiakos Piräus
Lamia
19.00
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Orenburg
09.30
Republican FC Akhmat Grozny
FC Rubin Kazan
12.00
FC Zenit St Petersburg
FC Dinamo Moskau
14.30
FK Rostow
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
FC Zorya Lugansk
SC Dnipro-1
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
FC Admira Wacker Mödling
14.30
FK Austria Wien
TSV Hartberg
14.30
SCR Altach
SK Rapid Wien
17.00
SK Sturm Graz
Österreich - 2. Liga
SV Ried
10.30
FC Dornbirn 1913
Deutschland - Bundesliga
FC Augsburg
15.30
Hertha BSC
TSG 1899 Hoffenheim
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Sheffield United
17.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
RCD Espanyol Barcelona
12.00
CF Getafe
CA Osasuna
14.00
Athletic Bilbao
SD Eibar
16.00
Deportivo Alavés Sad
CF Villarreal
18.30
RC Celta de Vigo
Real Valladolid
21.00
FC Sevilla
Italien - Serie A
Bologna FC
12.30
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Hellas Verona
15.00
AC Florenz
AS Rom
15.00
Brescia Calcio
US Sassuolo Calcio
15.00
SS Lazio Rom
UC Sampdoria
18.00
Udinese Calcio
US Lecce
20.45
Cagliari Calcio
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
15.00
AS Monaco
AS Saint-Étienne
17.00
Montpellier HSC
FC Toulouse
21.00
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Sivasspor
Kasimpasa
14.30
Genclerbirligi SK
Alanyaspor
14.30
Göztepe SK
Malatya Bld Spor
17.00
Fenerbahce
Niederlande - Eredivisie
FC Groningen
12.15
Feyenoord Rotterdam
PSV Eindhoven
14.30
SC Heerenveen
RKC Waalwijk
14.30
FC Emmen
VVV Venlo
16.45
FC Twente Enschede
Sparta Rotterdam
16.45
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
KAA Gent
14.30
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
18.00
KV Kortrijk
St. Truidense VV
20.00
Royal Charleroi SC
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
16.00
OFI Kreta FC
Asteras Tripolis
16.15
Volos Nps
FC PAOK Thessaloniki
17.00
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
Aris Thessaloniki FC
Panaitolikos
18.30
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FC Ufa
09.30
PFC Sochi
FC Ural Jekaterinburg
12.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
14.30
FC Krasnodar
ZSKA Moskau
17.00
FC Krylia Sovetov Samara
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
SFC Desna Tschernihiw
Karpaty Lemberg
13.00
FC Olimpik Donezk
FC Dynamo Kiew
16.00
FC Mariupol
England - Premier League
Aston Villa
21.00
Newcastle United
Italien - Serie A
Spal 2013
20.45
Genua CFC
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
18.00
Gaziantep FK
UEFA Champions League
Galatasaray
18.55
FC Brügge
FC Lokomotiv Moskau
18.55
Bayer 04 Leverkusen
Real Madrid
21.00
Paris Saint-Germain
Tottenham Hotspur
21.00
Olympiakos Piräus
Roter Stern
21.00
FC Bayern München
Manchester City
21.00
FC Shakhtar Donetsk
Atalanta Bergamo
21.00
NK Dinamo Zagreb
Juventus Turin
21.00
Atlético Madrid
UEFA Champions League
FC Zenit St Petersburg
18.55
Olympique Lyon
CF Valencia
18.55
Chelsea FC
Liverpool FC
21.00
SSC Neapel
KRC Genk
21.00
FC Salzburg
FC Barcelona
21.00
Borussia Dortmund
SK Slavia Prag
21.00
Inter Mailand
RB Leipzig
21.00
Sl Benfica
LOSC Lille
21.00
Ajax Amsterdam
UEFA Europa League
FC Krasnodar
16.50
FC Basel 1893
Trabzonspor
16.50
CF Getafe
FC Astana
16.50
Manchester United
Basaksehir FK
18.55
AS Rom
Wolfsberger AC
18.55
Borussia Mönchengladbach
Besiktas JK
18.55
SK Slovan Bratislava
Sporting Braga
18.55
Wolverhampton Wanderers
AZ Alkmar
18.55
FK Partizan
BSC Young Boys
18.55
FC Porto
Feyenoord Rotterdam
18.55
Rangers FC
ZSKA Moskau
18.55
Ludogorets 1945 Razgrad
Ferencvarosi TC
18.55
RCD Espanyol Barcelona
AS Saint-Étienne
18.55
KAA Gent
FC Olexandrija
18.55
VfL Wolfsburg
FC Sevilla
21.00
Qarabag FK
F91 Dudelange
21.00
Apoel Nicosia FC
Malmö FF
21.00
FC Dynamo Kiew
FC Lugano
21.00
FC Kopenhagen
Sporting CP
21.00
PSV Eindhoven
Rosenborg BK
21.00
LASK
SS Lazio Rom
21.00
FC CFR 1907 Cluj
Celtic FC
21.00
FC Stade Rennes
Vitoria Guimaraes
21.00
Standard Lüttich
Arsenal FC
21.00
Eintracht Frankfurt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen