Do, 24. Jänner 2019

Auch Spur nach Ö

01.06.2016 16:55

Gefälschte Reisepässe kofferweise in EU geschickt

Tausende gefälschte Ausweise sollen zwei Banden im Jahr 2015 von Griechenland aus in die EU geschickt haben. Die Kunden waren Flüchtlinge. In Tschechien flogen nun ebenfalls Fälscher auf. Spuren führen auch nach Österreich.

"Im Zuge der jüngsten Operationen wurden weitere Hinweise und Erkenntnisse gewonnen, die nach Italien, Spanien und Österreich führen", so Europol-Chef Rob Wainwright. Was auch nicht verwundert, zumal nun auch nahe unserer Grenze einer Fälscherbande in Tschechien das Handwerk gelegt wurde.

Pässe um bis zu 3000 Euro verkauft
Diese schickte gestohlene bzw. verloren gegangenen Dokumente nach Griechenland. Hier wurden die Papiere professionell verfälscht und folglich wieder zurück nach Europa geschickt. Dort wurden die Ausweise schließlich um 100 bis 3000 Euro pro Stück an Flüchtlinge verscherbelt, die entweder gar keine Dokumente besaßen oder ihre wahre Identitäten verschleiern wollten.

Tage zuvor bereits hatten griechische Fahnder in Zusammenarbeit mit Europol zwei in Athen ansässige Banden auffliegen lassen. Die Bangladeshi-Gruppierung soll allein im letzten Jahr 126 Pakete voller Ausweise in die EU entsandt haben, die Sudanesen-Bande gar 431.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Fett, schlank, schnell
Der neue Porsche 911: Die Quadratur des Fahrwerks
Video Show Auto
Sein Können im Video
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.