Do, 13. Dezember 2018

"Hat Spaß gemacht"

22.04.2016 22:50

"Dancing Stars": Jazz Gitti ausgeschieden!

Jazz Gitti und Willi Gabalier haben es nicht geschafft: Der knapp 70-jährige Kultstar und sein Tanzpartner hatten auch am Freitag die Jury nicht auf ihrer Seite, die so wenige Punkte vergab, dass auch die Anrufer sie nicht mehr retten konnten. Vor dem Halbfinale ist damit Schluss. Die Sängerin nahm ihr Ausscheiden gelassen hin: "Es hat Spaß gemacht", sagte sie und bedankte sich bei allen, die für sie gevotet haben. Schon zuvor hatte sie erklärt, dass sie bereits alles erreicht habe, was sie erreichen wollte, und für jene getanzt habe, "die nicht so schlank oder elegant aussehen".

Dieses Mal hatten alle Paare zwei Auftritte, davon tanzte jedes einen Paso Doble. Jazz Gitti und Willi Gabalier gaben im Bewusstsein, "nie so gut auszusehen, wie die anderen", ihr Bestes beim Tango zu "Kriminaltango".Juror Hannes Nebdal: "Wir haben uns ja mittlerweile gewöhnt an ihre Tanzkultur. Sie haben jetzt Grundfiguren begonnen." Balazs Ekker, mit dem Jazz Gitti in der letzten Show im Clinch lag, kam erst bei der Punktevergabe zu Wort: "Für die ein, zwei Tangoschritte zwei Punkte." Insgesamt bekam das Paar elf Punkte.

Nach dem Paso Doble zu "Conquest of Paradise" wandte sich Jazz Gitti an Balazs Ekker und erklärte ihm: "Ich bin begeistert von dir und ich kann dir überhaupt nicht böse sein. Die Wahrheit ist, ich habe schon alles erreicht, was ich erreichen wollte. Ich wollte nicht als Erste rausfliegen." Zu 40 Prozent tanze sie für den Spaß, aber zu 60 Prozent "für die Leute, die nicht so schlank sind oder Operationen haben oder nicht so elegant aussehen". Ekker habe dies mit seiner scharfen Kritik ermöglicht.

Der Juror gab sich versöhnlich und wieder einen Punkt. Im Publikum drückte den beiden Willi Gabaliers berühmter Bruder Andreas die Daumen.

"Carmina Burana" lieferte die Untermalung von "Tanzbär" Georgij Makazarias und Maria Santners Paso Doble und "Valerie" zum Quickstepp. Für Letztgenannten bekam das laut Jury "leichtfüßige" Paar stattliche 33 Punkte. Für den dramatischen Paso Doble "aus der Sicht eines Stiere" gab es 31 Punkte dazu.

Sabine Petzl und Thomas Kraml tanzten Slowfox zu "Frauen regier'n die Welt" und wählten das Lied "Malaguena" für ihren Paso Doble. Von der Jury gab es für den Slowfox 32 Punkte. Der Paso Doble war der Jury 36 Punkte wert.

Thomas Morgenstern und Roswitha Wieland versuchten zu "Bring Me to Life" Leben in ihren Paso Doble zu bringen, zu "Fly Me to the Moon" tanzten sie langsamen Walzer. Für den Walzer ließ die Jury 29 Punkte springen. Für den Paso Doble 26.

Verena Scheitz und Florian Gschaider tanzten Samba zu "Kiss Kiss", dafür gab es 34 Punkte. Für den Paso Doble zu "Carmen" kamen weitere 34 Punkte dazu.

Im Adabei-TV-Video verriet Jazz Gitti: "Mir ist wirklich absolut nichts peinlich"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.