Di, 14. August 2018

Blaue Einigkeit:

08.04.2016 15:43

LH-Anspruch nach dem Blumen-Putsch

Polit-Rituale sind parteiunabhängig gleich: Nach Hader, Streit oder Obmann-Demontagen wird Einigkeit demonstriert. So hielten es Freitag auch die Freiheitlichen, die nach dem "Blumen-Putsch" gegen Christian Ragger wieder geeint auftreten wollen und unter Gernot Darmann den Landeshauptmann-Anspruch stellen.

Ab sofort heißt der geschäftsführende FP-Landesparteiobmann Gernot Darmann. Das bleibt er bis zum Parteitag am 4. Juni, dann soll das "geschäftsführend" wegfallen Die Amtsübergabe in der Landesregierung ist für 23. Juni geplant.

Bundeschef HC Strache, der gestern den Gremien beiwohnte, gibt den weiteren Fahrplan vor: "Danach gibt es spätestens Anfang 2017 einen Bundesparteitag, bei dem die Wiedervereinigung der Landesgruppe mit der FPÖ abgesegnet wird."

Statutenkonform muss danach ein weiterer Landesparteitag diesen Beschluss umsetzen. Die Kärntner Freiheitlichen sind nach eigenen Angaben "im wesentlichen schuldenfrei". Ragger: "Mit 31. Dezember 2015 hatten wir keine Bankverbindlichkeiten mehr."

Der 40-jährige Darmann attackiert jedenfalls bereits die Koalition, bezeichnet sie als "Regierung des Stillstandes" und will es schaffen, dass man wieder "stolz auf das Kärntnerland" sein könne. Landeshauptmann Peter Kaiser wird heftiger kritisiert, als es je von Ragger zu hören war. Für diesen gibt es Abgangsapplaus von Strache: "Er hat es geschafft, die Gräben zuzuschütten. Es gibt keine Querelen mehr."

Ragger selbst rechnet sich Chancen auf ein Comeback im Jahr 2018 aus - als blauer Spitzenkandidat bei den Nationalratswahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.