Do, 24. Jänner 2019

Brandeinsätze:

27.03.2016 11:56

Mehrere Osterfeuer gerieten außer Kontrolle

Mehr als 20 Mal mussten die Kärntner Feuerwehren in der Nacht auf Sonntag ausrücken, um außer Kontrolle geratene Osterfeuer einzudämmen sowie verfrüht angezündete Haufen zu löschen. In St. Peter bei Radenthein breitete sich ein Osterfeuer sogar auf eine angrenzende steile Wiese aus und in St. Paul im Lavanttal fingen Thujen Feuer.

Mehr als 2000 Osterfeuer wurden kärntenweit am Karsamstag entzündet. Für die Blauröcke herrschte an diesem Wochenende daher erhöhte Alarmbereitschaft - allein 80 Wehren versahen Brandsicherheitsdienst. Große Zwischenfälle blieben aus. Dennoch wurden die Feuerwehren mehr als 20 Mal alarmiert, um außer Kontrolle geratene Feuer wieder einzudämmen.

So entzündete in St. Peter bei Radenthein ein Osterhaufen sogar eine angrenzende Wiese. 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Radenthein und St. Peter konnten den Brand gegen 21.20 jedoch rasch löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern.

In St. Georgen im Lavanttal fing Sonntagabend hingegen eine Thujenhecke Feuer. "Insgesamt drei Sträucher einer Wohnhaushecke standen dabei in Vollbrand", schildert ein Polizist: "Der Brand wurde laut ersten Ermittlungen durch einen Osterböller ausgelöst." Auch hier gelang es der FF St. Georgen rasch Herr der Lage zu werden und das Feuer in kurzer Zeit zu löschen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Fett, schlank, schnell
Der neue Porsche 911: Die Quadratur des Fahrwerks
Video Show Auto

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.