Mi, 22. Mai 2019
01.02.2016 07:47

Action pur

24 Stunden auf US-Flugzeugträger im Zeitraffer

Die "USS John C. Stennis" ist ein Flugzeugträger der US Navy, der derzeit durch den Pazifik unterwegs ist. Die Crew dieses gigantischen Kriegsschiffes, das durch Atomkraft angetrieben wird, hat Ende Jänner ein spektakuläres Zeitraffer-Video aufgenommen, auf dem in exakt zwei Minuten zu sehen ist, was sich an einem ganzen Tag auf dem Flugdeck abspielt.

In dem Zeitraffer-Clip der US Navy sind zahlreiche Abflüge und Landungen von Hubschraubern und Militärjets zu sehen, Dutzende Menschen tummeln sich an Deck, um das hektische Treiben in geordneten Bahnen ablaufen zu lassen.

Kriegsschiff der Superlative
Das Flugdeck des Flugzeugträgers ist mehr als 330 Meter lang, fast 80 Meter breit und bietet 85 Flugzeugen Platz. 3200 Mann von der Schiffsbesatzung und rund 2500 Mann Flugzeugpersonal kann das Schiff der Superlative beherbergen.

Die "USS John C. Stennis" ist seit 1995 im Einsatz, ihr Heimathafen ist Bremerton im Bundesstaat Washington. Ihren ersten Einsatz hatte sie 1998 im Persischen Golf, nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 kreuzte sie vor der Westküste der USA, ab 2003 war sie im Irakkrieg im Einsatz. 2010 folgte eine monatelange Generalüberholung, 2011 wurde der Flugzeugträger erneut in der Golfregion eingesetzt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter