05.07.2006 16:30 |

Kleiner Held

Bub rettet nach Unfall schwer verletzte Mutter

Eigentlich wollte die 30-jährige Mutter aus dem steirischen Kindberg ihren Sohn nur schnell zur Schule bringen. Doch dann kam passierte es: Das Auto kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die Frau wurde aus dem Fenster geschleudert, der Sohn blieb leicht verletzt im Auto zurück, konnte sich befreien und schließlich Hilfe holen.

Bereits 150 Meter nach ihrem Wohnhaus verlor die Mutter die Kontrolle über ihren Wagen, kam von der Fahrbahn ab und schlitterte sich mehrmals überschlagend etwa 150 Meter über eine steile Wiese hinunter.

Großeltern hörten Hilferufe
Die 30-Jährige wurde dabei aus dem Pkw geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Wiese liegen. Der neunjährige Sohn, der noch ein Stück im Auto weiterrutschte, wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte sich schließlich aus dem Auto befreien, um zu seiner Mutter zu klettern. Seinen lauten Hilferufen ist es zu verdanken, dass kurze Zeit später die Großeltern auf den Unfall aufmerksam wurden und die Rettungskräfte verständigten.

Der Neunjährige wurde mit leichten Verletzungen ins LKH Mürzzuschlag eingeliefert, seine Mutter wurde von der Bergrettung Kindberg geborgen und mit dem Notarztwagen ins LKH Bruck an der Mur eingeliefert.

Symbolbild (c) Andi Schiel

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol