Mi, 19. September 2018

25 Angebote

22.12.2015 19:21

Zielpunkt: Käufer für Hälfte der Filialen gefunden

Der Gläubigerausschuss der insolventen Handelskette Zielpunkt hat am Dienstag 25 Anbote für insgesamt 113 Zielpunkt-Standorte mit rund 1350 Beschäftigten einstimmig gebilligt. Für 112 Standorte mit 1250 Mitarbeitern gebe es derzeit aber noch keine Angebote, erklärte Zielpunkt-Masseverwalter Georg Freimüller. Interessenten für diese Filialen könnten nach wie vor zum Zug kommen.

Auf Grundlage der Anbote werden die Unternehmen nun die für eine Übernahme erforderliche Anmeldung bei der Bundeswettbewerbsbehörde vornehmen, so Freimüller. Gleichzeitig müssten noch Detailverhandlungen mit den Vermietern geführt werden. Details zu den erfolgreichen Anbietern wollte Freimüller vorerst nicht bekannt geben.

Sollte der Zielpunkt-Masseverwalter für die verbleibenden 112 Standorte kurzfristig keine Interessenten finden, droht die Schließung dieser Standorten mit 1250 Beschäftigen. "Die Fortführung der Standorte, für die Anbote gelegt wurden, ist bis Ende Jänner 2016 gesichert", so Freimüller.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.