Do, 15. November 2018

Gegen Mauer in Graz

19.12.2015 16:58

Frau bei Seilrutschen-Unfall schwerst verletzt

Schwerer Unfall mit der Seilrutsche "Flying Fox" in Graz: Eine 36-jährige Frau ist am Startpunkt, der Dachterrasse eines Kaufhauses, nicht richtig angegurtet worden. Sie stürzte zwar nicht in die Mur, prallte aber ungebremst gegen die Kaimauer auf der gegenüberliegenden Uferseite. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht.

Die Seilrutsche führt an einem Stahlseil vom Dach eines Kaufhauses über die Mur. Normalerweise wird die Fahrt kurz vor dem Ende abgebremst. Doch dieses Mal ging etwas schief. Die Frau prallte gegen die Betonböschung und blieb schwerst verletzt liegen. Sie wurde vom Notarzt erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Technisches Gebrechen?
"Der Betrieb der Rutsche wurde eingestellt. Die Unfallursache muss von Sachverständigen geklärt werden", sagte Einsatzleiter Karl Graßberger von der Grazer Berufsfeuerwehr. Ermittlerin Claudia Wimmler erklärte, dass ein technischer Fehler die Ursache des Unfalls bei der Marketingveranstaltung gewesen sein dürfte.

Martin Wäg, Vorstand des veranstaltenden Kaufhauses Kastner & Öhler: "Wir bedauern diesen Vorfall sehr und sind um die Klärung der Ursachen bemüht. Der 'Flying Fox' wurde von uns schon mehrfach ohne irgendwelche Probleme veranstaltet, der Aufbau ist von einem Ziviltechniker überprüft worden, und eine Alpinschule war mit der Durchführung beauftragt. Wir wünschen der Frau auch auf diesem Weg gute Besserung."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International
In Wien
Ab 20.45 Uhr LIVE: ÖFB-Team muss gewinnen
Fußball International
Remastered angekündigt
Die ersten zwei „Command & Conquer“ kehren zurück
Video Digital

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.