22.06.2006 16:34 |

Eklat in Kärnten

Deneuve verlässt wegen Haider den Raum

Einen Eklat hat es Mittwochabend zum Auftakt der Wörtherseefestspiele gegeben. Weil Kärntens Landeshauptmann Haider überraschend bei der Pressekonferenz in einem Klagenfurter Hotel auftauchte, verließ der französische Filmstar Catherine Deneuve total verärgert den Raum. "Ich habe nicht gewusst, dass er hierher kommt, ich möchte mit dieser Person nichts zu tun haben", sagte sie.

Montserrat Caballe, die am Donnerstag die Saison auf der Seebühne eröffnet, Catherine Deneuve als Stargast, ebenso Schauspieler-Legende Christopher Lee und Steptänzer John Carey wurden vom Veranstalter aufgeboten, um im Vorfeld Stimmung für die Spielsaison 2006 zu machen. Der gemeinsame Auftritt der Caballe und der Deneuve fiel allerdings ins Wasser. Die spanische Sängerin kam um eine Stunde zu spät, ihr Flugzeug sei nicht pünktlich gelandet, hieß es. Als sie dann endlich da war, war Deneuve schon weg.

Deneuve will nicht mit Haider aufs Foto
"Ich will nicht mit Herrn Haider gemeinsam öffentlich auftreten und schon gar nicht will ich, dass es ein gemeinsames Foto gibt", erklärte die Diva. Hätte sie gewusst, dass Haider ebenfalls kommt, hätte sie ihre Teilnahme abgesagt. Auch der Veranstalter blieb vom Zorn der Deneuve nicht verschont, da er es verabsäumt hatte, sie zu informieren. "Es geht mir nicht um meine Karriere oder um mein Image", sagte die Schauspielerin. Es sei für sie eine ganz persönliche Angelegenheit, genau so wie sie es sich verbitten würde, gemeinsam mit Jean-Marie Le Pen irgendwo in Paris aufzutreten.

Zuvor hatten die Stars die üblichen freundlichen Worte über das schöne Land Kärnten und das herrliche, wenn auch etwas zu heiße Sommerwetter verloren.

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter