Mo, 15. Oktober 2018

Hund als Lockvogel

11.12.2015 15:40

Mit Welpen im Internet abkassiert

Zu einem dreisten Fall von Internetbetrug kam es im Bezirk Oberpullendorf. Eine Frau zahlte über 1100 Euro für einen online angebotenen Zwergspitz, doch der kam nie an. Polizei und Tierschützer warnen eindringlich davor, Lebewesen via Internet zu bestellen und Geld zu überweisen, ohne diese vorher gesehen zu haben.

Auf ein Lockangebot eines Internetportals fiel eine 38-jährige Burgenländerin herein. Die Betrüger gaben an, den Zwergspitzwelpen mit einer Speditionsfirma zu schicken. Die Frau zahlte über 1100 Euro auf ein ukrainisches Konto, aber der Hund kam nie an. Der Fall gehört zum stetig wachsenden Bereich der Internetkriminalität. Die Polizei warnt eindringlich davor, Geld an dubiose Personen zu überweisen. Auch die Tierschützer schlagen Alarm. Man sollte keine Jungtiere kaufen, ohne deren Eltern und die Haltungsbedingungen gesehen zu haben. Hat man den Verdacht, dass unseriöse Geschäfte mit Tieren betrieben werden, können sich Betroffene an die Polizei, die Tierärztekammer und Tierschutzvereine wenden.

"Hund und Herrl müssen aber auch charakterlich zu einander passen und miteinander harmonieren. Online lässt sich das nicht herausfinden, nur im persönlichen Kontakt mit den Züchtern", so die Fachleute. Auch die Tierheime haben eine große Anzahl an jungen und älteren Vierbeinern zur Auswahl. Vor dem Kauf sollte man sich deshalb genauestens erkundigen. Beim Österreichischen Kynologenverband etwa stehen immer Experten zur Verfügung, um Interessenten kostenlos zu beraten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
DFB-Trainer blockt ab
Rücktritt? Jogi Löw denkt „wirklich nicht“ daran
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International
Haft- und Geldstrafen
GAK-Rowdies nach Attacke auf Sturm-Fans verurteilt
Fußball National
Prügelei mit Popstar
Schuss in Spital! Türkei-Star drohen 12 Jahre Haft
Fußball International
Er bleibt cool
Gibt Ronaldo eine Million für Verteidigung aus?
Fußball International
Glückliche Väter
Schwules Pinguin-Paar bekommt Nachwuchs
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.