18.06.2006 17:30 |

130 Meter abgestürzt

28 Tote bei Bus-Unglück in Kaschmir

Im indischen Teil Kaschmirs hat sich am Sonntag ein tödlicher Busunfall ereignet. Das Fahrzeug stürzte in eine 130 Meter tiefe Schlucht und riss 28 Menschen in den Tod. 20 weitere Passagiere wurden verletzt.

Vermutlich hat der Fahrer in einer scharfen Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Der Bus war von der Stadt Jammu in die Regionalhauptstadt Srinagar unterwegs. Er transportierte Arbeiter aus Nepal sowie aus Nord- und Ostindien. Die Rettungsarbeiten dauerten sechs Stunden an.

In Indien sterben jedes Jahr fast 80.000 Menschen bei Verkehrsunfällen, das sind rund 13 Prozent aller Opfer im Straßenverkehr weltweit.

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.