Do, 19. Juli 2018

Debatte geht weiter

01.12.2015 16:06

Papas fordern Indoor-Spielplatz

"Bewegung ist für Kinder sehr wichtig, und das Angebot dafür in Klagenfurt auch sehr gut, aber halt nur draußen", meint KAC-Eishockey Profi Manuel Geier, der sich gemeinsam mit seinem Bruder Stefan voll und ganz hinter Gemeinderätin Susi Hager und ihre Initiative zur Errichtung eines Indoor-Spielplatzes stellt.

Die VP-Gemeinderätin Susi Hager ist überwältigt: "Die parteiübergreifende Zustimmung für das Indoor-Spielplatz-Projekt ist einfach genial! Ich danke auch Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, die mir ebenfalls ihre volle Unterstützung zugesagt hat. So müssten wir in Klagenfurt alle Projekte angehen."

Mittlerweile bekommt die Mutter zweier Töchter auch männliche Unterstützung. Im Ring schickte Kickboxer Bernie Sussitz (oben) seinen Gegner auf die Bretter, zuhause ist der heutige KAC-Konditionstrainer ein fürsorglicher Familienvater. Regelmäßig ist er mit seinen beiden Töchtern auch auf Spielplätzen in Klagenfurt unterwegs: "Kinder gehören in all ihren Facetten gefördert, daher wäre ein Indoor-Spielplatz eine willkommene Ergänzung." Unterstützung aus der rot-weißen-Klagenfurter Eishockey-Familie erhält Hager auch von den beiden Eishockey-Profis Manuel und Stefan Geier: "Wir freuen uns schon, mit den Kindern den Indoor-Spielplatz zu besuchen."

Und natürlich steht auch Ex-KAC-Aushängeschild Gregor Hager (Titelbild) hinter seiner Ehefrau: "Wir haben zu Hause oft darüber gesprochen, dass ein Indoor-Spielplatz in der Landeshauptstadt fehlt. Und die Innenstadt wäre dafür natürlich bestens geeignet."

Noch mehr prominente Unterstützung kommt von Crack Manuel Geier (oben) und KAC-Stürmer Stefan Geier (unten).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.