12.10.2015 15:52 |

31 Länder betroffen

Hadsch-Katastrophe: Schon über 1500 Tote gemeldet

Auch knapp drei Wochen nach der katastrophalen Massenpanik auf der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch im saudi-arabischen Mina werden die Opferzahlen laufend nach oben korrigiert. Mittlerweile ist von mindestens 1587 Toten die Rede. Das geht aus den jüngsten offiziellen Angaben der betroffenen Länder hervor. Saudi-Arabien selbst hat seit Ende September keine neuen Zahlen mehr veröffentlicht.

Damit wäre das Unglück vom 24. September das schwerste in der Geschichte der Pilgerfahrt. Unbekannt ist noch die Zahl der saudi-arabischen Opfer, zahlreiche Menschen gelten zudem noch immer als vermisst.

Insgesamt 31 Länder meldeten inzwischen Opfer. Allein 464 der Toten stammen aus dem Iran, 177 aus Ägypten und 145 aus Nigeria. Bei dem bis dahin schlimmsten Unglück waren 1990 1426 muslimische Pilger umgekommen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).