Fr, 17. August 2018

Hat schon 13 Kinder

12.04.2015 14:04

65-jährige Deutsche ist mit Vierlingen schwanger

Mit 65 Jahren ist die deutsche Lehrerin Annegret Raunigk mit Vierlingen schwanger. Sie hat bereits 13 Kinder, das jüngste hatte sie mit 55 Jahren zur Welt gebracht und damit schon vor zehn Jahren für Schlagzeilen gesorgt. Laut dem TV-Sender RTL, der ab Montag über den Fall berichten wird, wäre sie nun die "älteste Vierlingsmutter der Welt". Kritik an ihrer späten Schwangerschaft wies die Frau zurück.

"Wenn alles gut geht, ist die Berlinerin in wenigen Wochen die älteste Vierlingsmutter der Welt", berichtete RTL am Sonntag. Geplant war die Mehrlingsschwangerschaft der Berlinerin nicht: "Sicher war das ein Schock für mich. Nachdem der Arzt festgestellt hat, dass es vier sind, musste ich auch erst mal drüber nachdenken. Auf dem Ultraschallbild war es deutlich zu sehen", so die Lehrerin, die in Berlin Russisch und Englisch unterrichtet und kurz vor der Pensionierung steht.

Die 65-Jährige habe dann in Absprache mit ihrem Gynäkologen alle Optionen abgewogen: "Man könnte die Kinder zu Pflegeeltern geben oder zur Adoption abgeben oder man könnte das reduzieren lassen", erklärte sie gegenüber dem TV-Sender. Doch eine Reduktion, also ein gezielter Schwangerschaftsabbruch einzelner Embryos, kam für Annegret nicht infrage. "Ich habe nachgedacht und dann meine Entscheidung getroffen, die ich im Grunde ja auch schon wusste."

Künstliche Befruchtung durch Samen- und Eizellenspende
Zur neuen Schwangerschaft kam es nach Angaben der 65-Jährigen, weil sich ihre jüngste Tochter, die neunjährige Lelia, ein Geschwisterchen gewünscht habe - jetzt bekommt sie gleich vier. Auf natürlichem Wege kam die Schwangerschaft nicht zustande: Raunigk habe sich mehrfach im Ausland künstlich befruchten lassen und soll Samen- und auch eine Eizellenspenden bekommen haben, hieß es in dem Bericht weiter. Die Schwangerschaft laufe bisher ohne große Komplikationen, die Berlinerin sei in der 21. Woche.

Den Medienrummel ist Raunigk gewohnt: Schon vor zehn Jahren hatte die Deutsche Schlagzeilen gemacht, als sie im Alter von 55 Jahren ihre jüngste Tochter zur Welt brachte. Lelia war Raunigks 13. Kind. Die älteste Tochter der Lehrerin, die zudem siebenfache Großmutter ist, ist heute 44 Jahre alt. Die fünf Väter ihrer Kinder seien nie lange geblieben. Moralische Bedenken wegen ihres fortgeschrittenen Alters habe die Schwangere auch jetzt nicht: "Ich finde, das muss man für sich selbst entscheiden", wurde sie von RTL zitiert.

Ab Montag berichtet das RTL-Magazin "Extra" (22.15 Uhr) exklusiv über den spektakulären Fall. Das TV-Magazin wird Raunigk bis zur Geburt und darüber hinaus begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.