14.03.2006 12:16 |

"Schwere" Aufgabe

Feuerwehr befreit 300 Kilo schweren Mann

"Schwere" Aufgabe für die Feuerwehr in Hannover: Mit einem Kran haben Rettungskräfte in der Nacht zum Dienstag einen nach eigenen Angaben 300 Kilo wiegenden Mann aus einer Wohnung in der vierten Etage gehoben. Nach Angaben der Feuerwehr war der 35-Jährige im Badezimmer nach einem Schwächeanfall gestürzt und musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein erster Versuch mit einer Drehleiter war gescheitert. Aus Bohlen und Paletten bastelten die Feuerwehrleute daraufhin eine Rampe auf dem Balkon der Wohnung. Zehn Männer wuchteten den Sechs- Zentner-Mann in einen Rettungskorb, der an dem 60-Tonnen-Kran befestigt war.

Ein Spezial-Krankenwagen für übergewichtige Patienten brachte den 35-Jährigen ins Krankenhaus. An dem dreistündigen Einsatz waren 35 Feuerwehrleute beteiligt.

Foto: Symbolbild