Für Karl Lagerfeld

Cara und Pharrell werden zu Sisi und Franz

Star-Style
25.11.2014 08:00
So haben Sie Kaiser Franz Josef und seine Sisi noch nie gesehen! Cara Delevingne und Pharrell Williams schlüpften jetzt in die Rolle des österreichischen Kaiserpaares. Und alles nur, weil Karl Lagerfeld auf die Chanel-"Métiers d'Art-Show" in Salzburg neugierig machen will.

Am 2. Dezember steigt die "Métiers d'Art-Show" von Chanel in Salzburg. Im Schloss Leopoldskron wird Karl Lagerfeld an diesem Tag seine Pre-Fall-Kollektion für 2015 vorstellen.

Um die Neugier auf seine neue Modekollektion zu schüren, hat Lagerfeld das österreichische Kaiserpaar in Szene gesetzt. Als Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Josef sind Cara Delevingne und Pharrell Williams schon jetzt im ersten Vorgeschmack auf den Fashion-Film zu sehen. Natürlich in originalgetreuen Kostümen und inklusive Walzer.

Den ersten Vorgeschmack auf den Fashion-Film von Chanel gibt's schon jetzt. (Bild: Chanel)
Den ersten Vorgeschmack auf den Fashion-Film von Chanel gibt's schon jetzt.
So in Szene gesetzt wurden sie von Lagerfeld persönlich. (Bild: Chanel/Karl Lagerfeld)
So in Szene gesetzt wurden sie von Lagerfeld persönlich.

Der Chanel-Chefdesigner erzählte im Gespräch mit dem Magazin "Women's Wear Daily": "Es ist ein Touch von Pop-Art darin. Es soll keine historische Rekonstruktion oder etwas Schwerfälliges sein. Das hier ist leicht und lustig." Laut Lagerfeld inspirierte ihn Pharrell Williams für den Film, als er den Wunsch äußerte, gerne einmal mit Delevingne arbeiten zu wollen.

In dem Video werden Cara Delevingne und Pharrell Williams nicht nur Mode vorstellen, sondern auch im Duett singen. Zu sehen - und zu hören - gibt's das allerdings erst Anfang Dezember. Dann nämlich erscheint der komplette Film des Designers.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele