Mi, 14. November 2018

Anwältin beruft

22.11.2014 11:26

Streit um Nazi-Video: ORF zahlt auch nächste Runde

Das ORF-Video vom "Sieg Heil"-Sager zweier Skinheads bei einer Strache-Veranstaltung sei manipuliert worden – die "Krone" zitierte aus dem schriftlichen Urteil des Wiener Straflandesgericht. Jetzt bestätigte der ORF: Der Sender werde dem Journalisten Ed Moschitz auch die nächste Runde im Rechtsstreit mit der FPÖ finanzieren.

"Wie kann das sein, dass der Staatssender mit Gebührengeld die Klage eines seiner Journalisten gegen die FPÖ finanzieren darf?", fragten sich nicht wenige "Krone"- und krone.at-Leser nach Erscheinen des Artikels über den Rechtsstreit, den der "Am Schauplatz"-Journalist Ed Moschitz in erster Instanz gegen die FPÖ verloren hat.

Wie in der jetzt erstmals in der "Krone" veröffentlichten schriftlichen Urteilsbegründung zu lesen ist, war der Richter überzeugt: Das "Sieg Heil"-Video des ORF, das Heinz-Christian Strache hätte schaden sollen, sei manipuliert worden. Aussagen von Zeugen aus dem Umfeld des ORF-Redakteurs hielt das Gericht wörtlich für "Schutzbehauptungen".

Kostenaufwand des ORF "20.000 bis 30.000 Euro"
Der ORF will aber den Rechtsstreit des Klägers Ed Moschitz mit der FPÖ weiter finanzieren, sagte ein Sprecher der ORF-Generaldirektion: Die Anwältin des Journalisten hat eine 100 Seiten starke Berufungsausführung eingebracht. In zwei bis vier Monaten wird das Oberlandesgericht die Streitparteien zu einer Berufungsverhandlung laden. Anwälte schätzen den Kostenaufwand des ORF bei dem Verfahren auf "20.000 bis 30.000 Euro".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach vier Siegen
Solari erhielt bei Real Madrid Vertrag bis 2021!
Fußball International
Nur mehr 12 erlaubt?
England will nach Brexit Legionärs-Zahl reduzieren
Fußball International
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.