Mo, 23. Juli 2018

Schluckt das Licht

14.07.2014 10:14

Forscher kreieren schwärzestes Schwarz der Welt

Mithilfe von Nanotechnologie haben englische Forscher das schwärzeste Schwarz der Welt entwickelt. Winzig kleine Röhrchen aus Kohlenstoff, die einen Durchmesser von einem Zehntausendstel eines menschlichen Haares haben, schlucken 99,965 Prozent allen Lichtes.

Die Nanoröhrchen sind so winzig, dass Licht nicht in sie eindringen, wohl aber in die Zwischenräume zwischen den einzelnen mikroskopisch kleinen Röhrchen gelangen kann, wo es bis auf 0,035 Prozent absorbiert wird, berichtet das Unternehmen Surrey NanoSystems mit Sitz in London.

Hergestellt wird das lichtschluckende Material, dem die Forscher den Namen Vantaschwarz verpasst haben, mit einem speziellen Niedrigtemperatur-Verfahren, mit dem es möglich ist, Oberflächen mit senkrecht aneinandergereihten Nanoröhrchen-Feldern (Vertically Aligned NanoTube Arrays, kurz: VANTAs) zu beschichten.

Weil die neue schwarze Beschichtung mehr Licht absorbiert als irgendein anderes Schwarz bisher, eigne sie sich hervorragend für optische Instrumente und Teleskope, die gegen Streulicht sehr empfindlich sind, so ihre Entwickler. Sie leite zudem Hitze 7,5-mal besser als Kupfer und sei zehnmal härter als Stahl, berichten die Wissenschaftler.

Die Bilder zeigen eine auf Alufolie aufgebrachte Schicht Vantaschwarz. Selbst wenn die Folie uneben und verknittert ist, erscheint die mit dem Superschwarz bedeckte Oberfläche glatt, weil das Licht praktisch vollständig absorbiert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.