02.06.2014 09:18 |

WM-Serie - Teil 28

Tim Howard: US-Keeper mit Tourette-Syndrom

Timothy Matthew "Tim" Howard hat sportlich in seiner Karriere einiges erreicht: 2003 nahm Manchester United den Tormann als Ersatz für den verletzten Fabien Barthez unter Vertrag, er wurde damit der erste US-Amerikaner, der für die erste Mannschaft der "Red Devils" zum Einsatz kam. Drei Jahre später wechselte er zum FC Everton, wo er noch immer unter Vertrag steht, 297 Ligaspiele absolvierte er bisher für die "Toffees".
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

US-Teamchef Jürgen Klinsmann, der von Österreichs Andi Herzog als Co unterstüzt wird, "adelte" seinen 35-jährigen Schlussmann: "Letzte Saison gehörte er in England zu den drei besten Tormännern – und weltweit zu den Top Fünf!" In Brasilien glaubt Klinsmann an eine Sternstunde seines Keepers: "Ich denke, dass ihn etwas Besonderes erwartet. Und dass er diesen speziellen Moment erfolgreich gestalten wird." Denkt Klinsmann an einen entscheidenden Elfer, den Howard hält – womöglich gar gegen Deutschland?

Das wäre wieder so etwas Spezielles. Wie es auch der Mensch Tim Howard ist. Er leidet seit seiner Kindheit am Tourette-Syndrom, hat plötzliche Muskelzuckungen an einem Arm, einem Auge oder am Hals, manchmal auch an einigen Muskeln gleichzeitig.

Nur wenn der Ball in seine Nähe kommt, dann ist er voll da, hören die Zuckungen auf, gehorchen ihm seine Muskeln. Ein Phänomen, das ihm bisher kein Arzt erklären konnte. Howard selbst arbeitet mit am Tourette-Syndrom erkrankten Kindern, in den USA ist er zur Symbolfigur der Betroffenen geworden, für sein Engagement mehrfach geehrt worden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol