29.04.2014 17:00 |

"Schöne Grüße"

Erster Anruf der Wiener Dschihad-Kämpferinnen

Vorsichtiges Aufatmen bei den Familien jener zwei Schülerinnen, die das Weite gesucht und als Kämpferinnen in den syrischen Bürgerkrieg gezogen sind. Sabina S. (15) und Samra K. (16) haben sich nach Wochen endlich erstmals via Telefon in Wien gemeldet: "Macht euch um uns keine Sorgen. Schöne Grüße an alle."

Samras Schwester traute ihren Ohren nicht, als sie an ihr Handy ging. Mehr als zwei Wochen lang gab es kein Lebenszeichen von der Ausreißerin und ihrer Kameradin - die letzte Handyortung des "Dschihad-Duos" im Norden Syriens, von der türkische Medien berichteten, stellte sich als falsch heraus.

Jetzt aber die hoffnungsvolle Wende: der Anruf von Samra! Das Mädchen soll - wenn auch kurz angebunden - geplaudert haben, als wäre nichts geschehen. Über ihren exakten Aufenthaltsort schwieg sie aber: Laut Insidern besteht jedenfalls Hoffnung, dass sich die Mädchen doch nicht in einem Terror-Camp in Syrien befinden. Samras Anruf kam nämlich mittels türkischer Telefonnummer, vermutlich von einem Festnetzanschluss.

Die Interpol-Fahndung nach den "Kriegerinnen" läuft indes auf Hochtouren, die türkischen Behörden sind in höchster Alarmbereitschaft: Denn mehr als 300 Jugendliche aus aller Herren Länder sind derzeit im "Heiligen Krieg" in Syrien.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen