19.03.2014 14:54 |

Test mit 6 Tieren

Burmesische Pythons haben "inneren Kompass"

Burmesische Pythonschlangen haben einen so ausgeprägten Orientierungssinn, dass sie über Dutzende Kilometer den Weg in ihre angestammten Gebiete zurückfinden. Das haben US-Forscher bei Test mit sechs Pythons herausgefunden. Sie würden zeigen, dass die Tiere mit einem "inneren Kompass" ausgestattet seien, berichten die Zoologen.

Bei den untersuchten Tieren handelt es sich um Schlangen, die sich in den Mooren des berühmten Nationalparks Everglades in Florida angesiedelt hatten - vermutlich nachdem einige Exemplare von unvorsichtigen Besitzern ausgesetzt worden waren. Die aus Asien stammenden Pythonschlangen, die von kleinen Vögeln über Rehe bis zu Alligatoren alles fressen, lebten sich in dem Park so gut ein, dass sie zu einer Gefahr für die Artenvielfalt wurden, berichten die Forscher in den "Biology Letters" der britischen Royal Society.

Weg der Tiere mittels Sendern verfolgt
Die Zoologen fingen sechs der bis zu fünf Meter langen Kriechtiere, statteten sie mit kleinen Sendern aus und ließen sie in Entfernungen von 21 bis 39 Kilometern wieder frei. Dank der Sender konnten sie den Weg der Reptilien und ihre Geschwindigkeit verfolgen. Alle sechs Schlangen machten sich sofort auf den Rückweg zu dem Gebiet, in dem sie gefangen wurden. Fünf von ihnen erreichten ihren früheren Lebensraum mit einer Fehlerquote von höchstens fünf Kilometern.

Erstmals "innerer Kompass" bei Schlangen nachgewiesen
Für ihren Heimweg brauchten die Reptilien dem Bericht zufolge zwischen 94 und 296 Tage. Dabei hätten sie eine "klare Entschlossenheit, nach Hause zu gelangen" an den Tag gelegt, schreiben die Autoren. Der Test zeige, dass burmesische Pythonschlangen mit einem "inneren Kompass" ausgestattet seien. Ein solcher Orientierungssinn - dessen Ursprung mysteriös bleibt - sei erstmals bei einer Schlangenart nachgewiesen worden, so die Forscher.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).