Mo, 20. August 2018

Scheidung 2016?

15.01.2014 10:44

Gerüchte um Probleme in Obama-Ehe

Francois Hollande dürfte nicht der einzige Staatsmann mit ernsthaften Beziehungsproblemen sein: Laut einem Bericht der US-Zeitschrift "National Enquirer" sieht es auch um die gemeinsame Zukunft von Barack und Michelle Obama nicht sehr rosig aus. Angeblich schlafen die beiden bereits in getrennten Betten, 2016 - also nach Ablauf der Amtszeit des US-Präsidenten - soll Michelle demnach eine Scheidung erwägen.

Laut "Enquirer" habe sich die First Lady bei der Trauerfeier für Nelson Mandela im Dezember besonders darüber geärgert, dass ihr Mann mit der dänischen Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt zu sehr auf Tuchfühlung gegangen sei (siehe Bild oben).

Gerüchte über getrennte Betten
Michelle hätte die Kontaktaufnahme mit der "langbeinigen ausländischen Regierungschefin" als Erniedrigung empfunden - seitdem sollen die Obamas in getrennten Betten schlafen, wie ein Insider der Zeitschrift berichtete.

Scheidung nach Amtszeit Obamas?
Nach der Amtszeit ihres Mannes wolle die am Freitag ihren 50. Geburtstag feiernde First Lady zudem die Scheidung einreichen. Danach plane sie, weiter in Washington zu wohnen, während Barack Obama nach Hawaii übersiedeln wolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.