29.11.2005 19:04 |

GMES-Projekt

Satelliten gegen Wetterextreme

Österreich nimmt im Europäischen Weltraumprogramm eine führende Position ein. Heimische Firmen sind an zwei Satellitenprogrammen beteiligt. Und unter unserer Präsidentschaft soll die "Globale Umwelt- und Sicherheitsüberwachung" weiterentwickelt werden.

Bei dem GMES-Projekt handelt es sich um das Flaggschiff des europäischen Raumfahrtprojekts der Zukunft. Von heimischen Firmen mitentwickelte Satelliten sollen dafür Daten liefern.

Bei der "Globalen Umwelt- und Sicherheitsüberwachung" geht es um den Kampf gegen Naturkatastrophen und Wetterextreme. Auch globale Abkommen wie das Kioto-Protokoll können überwacht werden. Beim 3. Weltraumrat in Brüssel stellte Forschungsstaatssekretär Mainoni klar: "Österreich wird die Weiterentwicklung besonders unterstützen."

Text: Kronen Zeitung
Bild: CNES/Pierre Carril

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol