So, 23. September 2018

Christkind gesucht

09.01.2014 08:48

Kind schickte Brief mit Ballon ab: Wunsch erfüllt

An einem Luftballon hat eine sechsjährige Niederösterreicherin am Klagenfurter Christkindlmarkt ihren Wunschbrief ans Christkind abgeschickt. Und tatsächlich wurde am Heiligen Abend bei der Oma ein Packerl abgegeben. Die Freude der kleinen Amelie war riesig - nun möchte sich die Familie bei dem unbekannten Spender bedanken.

In der Vorweihnachtszeit hatte Amelie ihre Oma und ihre Tante in Klagenfurt besucht. Natürlich durfte da ein Besuch am Christkindlmarkt nicht fehlen. "Dabei hat die Kleine einen Brief an das Christkind geschrieben und ihn per Luftpost abgeschickt", erzählt Amelies Tante.

"Deine Luftpost ist bei mir gelandet. Viel Freude"
Dann kam schließlich der Heilige Abend. Tante Martina Wotipka: "Meine Mutter war kurz etwas einkaufen. Als sie heimkam, hing da ein Sackerl mit einem Geschenk darin an der Wohnungstür." Darin auch eine Karte - an Amelie adressiert. Darauf stand: "Deine Luftpost ist bei mir gelandet. Viel Freude mit deinem Wunsch." Unterzeichnet wurde der Brief vom Christkind persönlich.

"Wir waren komplett überrascht. Jetzt wollen wir uns auf diesem Weg bei dem unbekannten Christkind recht herzlich bedanken", so Amelie, ihre Oma und Tante. Die Drei würden sich freuen, wenn sich das Christkind bei der Familie melden würde.

Gewünscht hat sich das sechsjährige Mädchen übrigens eine Barbie-Puppe. Diese ist aber noch bei der Oma und wartet, bis Amelie sie abholen kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.