So, 19. August 2018

Kurz nach Start

08.01.2014 16:26

ELGA: Abmeldungen und große Verunsicherung

Knapp eine Woche nach dem Start des Onlineportals zur Elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) herrscht ziemlich große Verunsicherung unter den Versicherten. Bisher haben knapp 27.000 Menschen von der Möglichkeit eines "Opt-outs" Gebrauch gemacht und sich aus dem System abgemeldet oder entsprechende Formulare angefordert.

Täglich würden sich rund 4.000 Versicherte abmelden, meldete das Ö1-"Mittagsjournal" am Mittwoch. Die ELGA-Verantworlichen wollten diese Entwicklung zunächst nicht überbewerten, hieß es. Susanne Herbek von der ELGA GmbH erklärte, die Zahl der tatsächlichen Abmeldungen liege erst bei 1.700.

Kritiker fühlen sich bestätigt
Die Kritiker, allen voran die Ärztekammer - fühlen sich jedenfalls bestätigt. Sie wollen nicht so recht an die Vorteile des neuen Systems glauben. Die Ärztekammer empfindet ELGA in ihrer derzeitigen Form eher als Behinderung denn als Erleichterung der Arbeit der Mediziner. Zahlreiche Ärzte raten zum Ausstieg.

Auch Datenschützer Hans Zeger schlägt vor, sich erst einmal abzumelden. Es werde Jahre dauern, bis die Sache eine Bedeutung für das Gesundheitssystem habe, erklärte Zeger gegenüber Ö1.

ELGA seit 2. Jänner online
Das Onlineportal zur ELGA ist seit 2. Jänner aktiv. Zunächst besteht nur die Möglichkeit, über die ELGA-Teilnahme zu entscheiden. Ab Herbst 2014 werden die Funktionen "e-Befunde" und in der Folge "e-Medikation" für die Versicherten selbst sowie ihre behandelnden Ärzte zur Verfügung stehen.

Wer an ELGA nicht teilnehmen möchte, kann elektronisch oder schriftlich einen gänzlichen oder teilweisen Widerspruch ("Opt-out") bekannt geben. Nähere Informationen finden sich auf www.gesundheit.gv.at und www.elga.gv.at. Für weitere Fragen steht die ELGA-Serviceline unter der Telefonnummer 050 124 4411 werktags von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.