29.11.2005 11:03 |

Wegen Vogelgrippe

Karneval in Trinidad muss Federn lassen

Der feucht-fröhliche Karneval in Trinidad & Tobago wird heuer wesentlich weniger bunt und extrovertiert ausfallen. Der Grund: aus Angst vor der Vogelgrippe wurde der Import von Federn gestoppt - und die machen einen Großteil der fantasievollen Kostüme aus.
Die Menschen in Trinidad & Tobago sind in heller Aufruhr: just ihr größtes Fest des Jahres wird heuer nur sehr eingeschränkt ausfallen können. Normalerweise schmücken Millionen bunter Federn die ausgefallenen Kostüme, heuer aber nicht. Die Regierung hat alle Federlieferungen aus Asien gestoppt, um einem möglichen Ausbruch der Vogelgrippe vorzubeugen. So wurden auch schon einige Container mit fertig gefärbten Federn wieder retour nach China geschickt, nachdem diese bereits in einem Lagerhaus der Stadt Port of Spain zwischengelagert waren.
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol