09.09.2013 14:56 |

Leiche geborgen

59-Jähriger kommt bei Tauchgang in OÖ ums Leben

Am Sonntagnachmittag ist ein 59-jähriger Taucher aus Oberösterreich im Attersee ums Leben gekommen. Der Mann galt zunächst als vermisst, konnte aber wenig später von Rettungstauchern in einer Tiefe von etwa 50 Metern geortet werden. Am Montag wurde der Tote schließlich von Beamten der Cobra aus dem See geborgen.

Der Linzer war am Sonntag gegen 14.45 Uhr gemeinsam mit einem 19-jährigen Tauchschüler aus Ottensheim bei Weißenbach in den Attersee abgetaucht. Beide Taucher bekamen plötzlich Probleme und begannen mit einem sogenannten Notaufstieg.

Während sich der 19-Jährige noch rechtzeitig an die Oberfläche retten konnte, gelang seinem Tauchlehrer das Auftauchmanöver nicht, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich Montag früh. Der 19-Jährige wurde per Rettungshelikopter mit leichten Verletzungen in das LKH Vöcklabruck eingeliefert.

Die Leiche des 59-Jährigen konnte von Rettungstauchern in rund 50 Metern Tiefe geortet werden, am Montagvormittag wurde der Tote dann aus dem See geborgen.

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter