24.07.2013 15:43 |

"Die Akte Grant"

Shia LaBeouf ist Robert Redford dicht auf der Spur

Einen Politthriller alter Schule bringt Robert Redford mit "The Company You Keep - Die Akte Grant" (Kinostart: 26. Juli) in die Kinos. Die neunte Regiearbeit des 76-jährigen Oscarpreisträgers, der seit den 60er-Jahren zu den populärsten Hollywood-Schauspielern zählt und nicht zuletzt für sein politisches Engagement bekannt ist, konfrontiert einen erfolgreichen Bürgerrechtsanwalt mit seiner Vergangenheit, in der er Teil einer militanten Untergrundbewegung war. In der Hauptrolle agiert Redford selbst, als ehrgeiziger Journalist versucht Shia LaBeouf, die Wahrheit herauszufinden.

Redford spielt Jim Grant, der vor 30 Jahren den "Weathermen" angehörte, einer linksextremen Gruppierung, die aus der Anti-Vietnamkriegs-Bewegung hervorging. Wie seine Wegbegleiter ist er abgetaucht und hat sich unter falscher Identität ein friedliches Leben aufgebaut.

Während er sich nach einem Autounfall seiner Frau als alleinerziehender Vater durchschlägt, wird seine einstige Kollegin Sharon Solarz (Susan Sarandon) verhaftet - und der junge Lokalreporter Ben Shepard wittert seine Chance, einer großen Geschichte auf die Spur zu kommen. Seine Recherchen und das FBI zwingen Grant schließlich zur Flucht.

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Christina Krisch zum Film: Robert Redford inszeniert solide und fesselt auch mit 76 mit seinen schauspielerischen Qualitäten. Basierend auf dem Roman "The Sea of Green" von Neil Gordon verknüpft er Vergangenheit und Gegenwart und lotet dabei Emotionen unter der Oberfläche aus, ohne zu romantisieren. Vielmehr fokussiert er persönliche Konsequenzen. Ein hochspannender Politthriller, der die jüngere amerikanische Geschichte gekonnt aufarbeitet und mit einer Top-Darstellerriege aufwartet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol