23.07.2013 14:30 |

Blassblauer Punkt

NASA fotografiert Erde aus 1,44 Mrd. km Entfernung

Am vergangenen Freitag hat die Raumsonde "Cassini" mit ihren Kameras ein Panoramabild vom Saturn genommen. Bei dieser Gelegenheit geriet auch die Erde, die zu diesem Zeitpunkt knapp 1,44 Milliarden Kilometer von der Sonde entfernt war, als kleiner blassblauer Punkt in Blickfeld. Am Dienstag veröffentlichte das Jet Propulsion Laboratory der US-Weltraumbehörde NASA die faszinierenden Bilder auf seiner Website.

Zwischen 23.27 Uhr und 23.45 Uhr MESZ waren die Kameras von "Cassini" auf die Erde gerichtet, von der die Raumsonde zu diesem Zeitpunkt 1,44 Milliarden Kilometer entfernt war. Das mithilfe der Weitwinkelkamera gemachte Foto zeigt die von der Sonne angestrahlten Saturnringe und die Erde als winzigen blauen Punkt, die Teleobjektiv-Aufnahme (Bild 2) die Erde (li.) und den Mond (re.).

"Wir können zwar keine einzelnen Kontinente oder Menschen auf diesem Porträt der Erde sehen, der blassblaue Punkt ist aber eine Momentaufnahme, wo wir am 19. Juli 2013 waren", sagte "Cassini"-Projektwissenschaftlerin Linda Spilker vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA in Pasadena (Kalifornien). "Die Bilder von 'Cassini' erinnern uns daran, wie klein unser Planet in den unermesslichen Weiten des Weltalls ist, und sie sind gleichzeitig ein Beleg für die Leistungsfähigkeit der Bewohner dieses winzigen Planeten, die es geschafft haben, ein unbemanntes Raumschiff derart weit ins All zu schicken, dass es den Saturn untersuchen und eine Aufnahmen der Erde machen kann", so die Forscherin.

Sonde nützte eine Art Sonnenfinsternis
Aufnahmen der Erde vom äußeren Sonnensystem aus sind äußerst rar, denn die Kameras von "Cassini" können normalerweise nicht in Richtung Erde gerichtet werden, weil sie sonst Richtung Sonne fotografieren müssten, was die sensiblen Bildsensoren nicht ohne Schäden überstehen würden. Möglich wurden die aktuellen Bilder nur, weil sich am Freitag der Saturn zwischen "Cassini" und die Sonne schob und so quasi eine Art Sonnenfinsternis erzeugte.

Es ist das erst dritte Mal, das unsere Erde vom äußeren Sonnensystem aus fotografiert wurde. Das erste derartige (damals auf "Pal Blue Dot" getaufte) Bild wurde anno 1990 mithilfe der NASA-Sonde "Voyager 1" aufgenommen, das zweite wurde 2006 von "Cassini" gemacht.

Sonde "Cassini" seit 1997 unterwegs
Die Raumsonde "Cassini" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Weltraumbehörden der USA, Europas sowie Italiens. Sie wurde anno 1997 auf die Reise geschickt, umkreist bereits seit dem Jahr 2004 den Ringplaneten und funkt seit Jahren eindrucksvolle Aufnahmen der Wolkenstrukturen und der gewaltigen Ringe des Saturn zur Erde. Astronomen erhalten anhand dieser Bilder aufschlussreiche Informationen über die Zusammensetzung der Saturn-Atmosphäre.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol