20.07.2013 10:54 |

'Sind keine Polizistin'

Autolenker in Rage geht auf Wiener Parksheriff los

Wüste Szenen haben sich in der Abt-Karl-Gasse in Wien-Währing abgespielt: Gerade als eine "Weißkapplerin" im Zuge ihrer Pflichterfüllung eine Parkstrafe ausstellen wollte, kam der erboste Autolenker zu seinem Wagen zurück. Völlig in Rage, schlug er dem Überwachungsorgan das Arbeitsgerät aus der Hand, das dabei zu Bruch ging, verletzte dabei zudem das Opfer und raste davon.

Die Parkstrafe wäre den gebürtigen Kosovaren billiger gekommen - aber er wollte nicht einsehen, dass er sein Auto nicht einfach in zweiter Spur stehen lassen darf. Und so lieferte sich der 36-Jährige Donnerstag früh einen heftigen Streit mit der 43-Jährigen. Der schließlich, weil sich seine Kontrahentin nicht einschüchtern ließ, eskalierte.

"Sie sind ja keine Polizistin", brüllte der Mann völlig in Rage. Dann soll der Parksünder dem Überwachungsorgan das elektronische Eingabegerät aus der Hand geschlagen haben. Es zersprang in tausend Teile. Das Opfer wurde dabei verletzt. Das kümmerte den Verdächtigen aber nicht - er stieg ins Auto und dann aufs Gas.

Doch die Polizei forschte den mutmaßlichen Randalierer aus, wenig später stellte sich der 36-Jährige dann reumütig. Zur Parkstrafe kommen nun noch Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol