15.07.2013 14:10 |

Nach 13 Jahren

LASK-Boss Reichel kündigt Rückzug mit Ende Juli an

Von den Fans wird er seit Jahren angefeindet, nun neigt sich seine Ära offenbar tatsächlich dem Ende zu: Im Rahmen des überraschenden Cup-Erfolges gegen Rapid hat LASK-Präsident Peter Michael Reichel am Sonntag seinen Rückzug als Präsident des Linzer Fußball-Traditionsklubs angekündigt.

In einem Interview mit dem ORF teilte Reichel mit, dass die Oberösterreicher spätestens Ende Juli die neue Führungsstruktur bekannt geben werden. "Ich werde nicht mehr in der ersten Reihe stehen", sagte Reichel nach 13 Jahren als LASK-Boss.

Details über den angeblichen Machtwechsel an der Vereinsspitze des Regionalligisten wollte Reichel vorerst nicht verraten, gemäß Medienberichten sollen neue Investoren die finanziell angespannte Lage beim LASK entschärfen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten