06.07.2013 17:00 |

Firmenvermögen

dayli-Insolvenz: Geraubte Million als "Forderung an Dieb"

Ex-dayli-Chef Rudolf Haberleitner wurde wie berichtet in Italien eine Million Euro geraubt, als er sich auf einen dubiosen Deal einließ, um die Drogeriekette doch noch zu retten. Die Million war Teil des Gesellschaftsvermögens, wie sich am Samstag herausstellte. Der Betrag wird nun im Insolvenzverfahren als "Forderung gegenüber dem Dieb" verbucht.

Das Angebot klang zu verlockend - und ließ bei dem ansonsten als ausgebuffter Geschäftsmann geltenden Haberleitner alle Warnsysteme versagen: Die Rede ist von jener Million Euro, die Haberleitner in einer Hotelbar in Udine geraubt wurde. Haberleitner hatte sich auf einen Deal eingelassen, der ihm einen 26-Millionen-Euro-Kredit bei nur drei Prozent Verzinsung für die Drogeriekette bringen sollte.

Die eine Million, die der Unternehmer in bar bei sich hatte, sollte eine Vorabzahlung einer Sondertilgung für den Geschäftspartner sein. Wie das Nachrichtenmagazin "profil" berichtet, handelte es sich bei dem Geld um Gesellschaftsvermögen. Da dayli inzwischen pleite ist, werde diese fehlende Million im Konkursverfahren konsequenterweise auch als Forderung verbucht - allerdings wohl mit geringen Erfolgsaussichten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol