06.07.2013 14:45 |

Sponsor-Fauxpas

Bayern verhängt Geldstrafen über Götze und Co.

Champions-League-Sieger Bayern München hat seine Spieler Mario Götze, Mario Gomez und Jan Kirchhoff mit Geldstrafen belegt. Das Trio hatte bei offiziellen Auftritten für seinen Arbeitgeber jeweils Kleidungsstücke eines Privatsponsors getragen.

Die Höhe der Strafen soll angeblich im fünfstelligen Bereich liegen. "Zu Summen äußern wir uns nicht", erklärte Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick.

Die Neuzugänge Götze und Kirchhoff hatten vergangenen Dienstag bei ihren offiziellen Präsentationen in München T-Shirts ihres persönlichen Sponsors Nike getragen. Darüber hatte sich Bayern Münchens Ausrüster und Teilhaber Adidas beklagt. Gomez hatte auf der Anreise ins Trainingslager am Gardasee eine Kappe mit dem Schriftzug des Adidas-Konkurrenten getragen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten